Suchen

Schweißen & Schneiden 2017 Volle Hallen, Top-Publikum und gute Geschäfte

| Redakteur: Dipl.-Ing. Dorothee Quitter

Als wichtigstes Forum der Füge-, Trenn- und Beschichtungstechnik hat die Weltleitmesse Schweißen & Schneiden 2017 ihre Position als Impulsgeber und Treiber erneut unterstrichen.

Firmen zum Thema

Die Fachlichkeit der zahlreichen Messebesucher war sehr gut, und die Entscheiderdichte auf sehr hohem Niveau, so der Tenor der Aussteller.
Die Fachlichkeit der zahlreichen Messebesucher war sehr gut, und die Entscheiderdichte auf sehr hohem Niveau, so der Tenor der Aussteller.
(Bild: V.Siegl/konstruktionspraxis)

Die Messe Essen und der DVS (Deutscher Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e. V.) als ideeller Träger begrüßten vom 25. bis 29. September 2017 rund 50.000 Besucher aus mehr als 120 Ländern in Düsseldorf. Rund 1.035 Aussteller aus 41 Nationen haben fünf Tage lang ihre Innovationen präsentiert.

Trends: Industrie 4.0, Additive Fertigung und hybride Strukturen

Als Tendenz zeichnete sich dieses Jahr auf der Messe ein wachsendes Interesse der Fachbesucher an Automatisierung und Robotik ab: Generell geht der Bedarf in Richtung Connectivity, denn das Thema Industrie 4.0 durchdringt die Branche. Einer der Gründe dafür ist, dass entsprechende Systeme zunehmend erschwinglich werden. Auch die Anwendungsbereiche der additiven Fertigung, etwa mittels Lichtbogentechnik, sind in den letzten vier Jahren stetig gewachsen. Die Herstellung von großen und komplexen Strukturen wird sich auch zukünftig fortsetzen. Ein weiterer Trend besteht in der Verarbeitung von unterschiedlichen Werkstoffen zu hybriden Strukturen. Die konstruktionspraxis war vor Ort und hat einige für Konstrukteure und Entwickler interessante Highlights in Bildern eingefangen:

Bildergalerie
Bildergalerie mit 21 Bildern

Hohe Investitionsbereitschaft der Fachbesucher

76 % der Aussteller and 71 % der Besucher bewerteten die aktuelle wirtschaftliche Situation ihres Unternehmens als günstig bis sehr günstig. Die Aussteller zeigten sich äußerst zufrieden mit der daraus resultierenden hohen Investitionsbereitschaft der Fachbesucher: Jeder dritte orderte bereits auf der Messe Maschinen, Werkstoffe oder Zusatzstoffe oder plant konkretes Nachmessegeschäft. (qui)

(ID:44942167)