Klebstoff

Verklebung von Displays

| Redakteur: Dorothee Quitter

Für die Verklebung der Rahmen von Displays hat Delo zwei neue Klebstoffe entwickelt.
Für die Verklebung der Rahmen von Displays hat Delo zwei neue Klebstoffe entwickelt. (Bild: Delo)

Delo ergänzt sein Produktportfolio um zwei Klebstoffe, die sich besonders für die Befestigung von Displayrahmen eignen.

Bei Delo Photobond LA4860 handelt es sich um ein einkomponentiges, lichtaktivierbares Urethanpolymer. Die Besonderheit des Klebstoffs liegt im speziellen Aushärtungsmechanismus, der auf Lichtaktivierung mit anschließender Feuchtigkeitshärtung beruht. Durch die Belichtung mit UV-Licht oder sichtbarem Licht direkt nach dem Dosieren, sprich vor dem Fügen der Bauteile, wird der Aushärtungsmechanismus gestartet. Nach dem Fügen erfolgt die eigentliche Aushärtung durch die Feuchtigkeit der Umgebungsluft bei Raumtemperatur. Eine Anfangsfestigkeit ist bereits nach wenigen Minuten erreicht. Soll diese Zeit noch reduziert werden, kann die beim Fügen entstandene Kehlnaht erneut belichtet und somit eine sofortige Vorfixierung erreicht werden. Das ist auch von Vorteil, wenn der Klebstoff zum Abdichten, Beschichten oder als Verguss eingesetzt werden soll. Durch den neuartigen Aushärtungsmechanismus lassen sich nun auch nichtdurchstrahlbare Bauteile wie Displayrahmen, die häufig einen Schwarzdruck an den Randbereichen haben oder in Gehäuse geklebt werden, schnell und zuverlässig fügen, ohne dass zusätzliche Warmhärtung benötigt wird. Der lösungsmittelfreie Klebstoff ist in einem Temperaturbereich von -40 °C bis 110 °C einsetzbar und hat eine Reißdehnung von 350 %, wodurch Spannungen sehr gut ausgeglichen werden.

Für das Abdichten größerer Klebespalte eignet sich der isocyanat- und silikonfreie Delo-Pur SJ9356 auf Polyurethanbasis. Die Aushärtung des zweikomponentigen Klebstoffs erfolgt bei Raumtemperatur, wobei der Klebstoff nach ca. 4 Stunden seine Handfestigkeit erreicht. Durch seine Flexibilität sorgt er auch bei dynamischen Belastungen für stabile, spannungsausgleichende Klebungen und Abdichtungen. Aufgrund der ablauffesten Konsistenz und seiner hervorragenden Nasshaftung kann der Klebstoff zudem zum Abdichten größerer Klebespalte (>2 mm) eingesetzt werden und Bauteile dauerhaft gegenüber Feuchtigkeit und Staub schützen. Der auch in Doppelkammerkartuschen erhältliche Klebstoff hat einen Temperatureinsatzbereich von -40 °C bis 105 °C und eine Reißdehnung von 120 %. (qui)

Das könnte Sie auch interessieren:

Kleben fängt vor dem Kleben an (Teil I)

Kleben

Kleben fängt vor dem Kleben an (Teil I)

26.09.17 - Beim Kleben muss die gesamte Prozesskette betrachtet werden: von der Planung über die zu verwendenden Materialien bis hin zu einer eventuellen Nacharbeit. Teil 1: die DIN 2304-1 und der risikobasierte Ansatz. lesen

Kleben fängt vor dem Kleben an (Teil II)

DIN 2304-1

Kleben fängt vor dem Kleben an (Teil II)

04.12.17 - Beim Kleben muss die gesamte Prozesskette betrachtet werden: von der Planung über die zu verwendenden Materialien bis hin zu einer fachgerechten Umsetzung. Teil 2: die DIN 2304-1 und der Entwicklungsprozess. lesen

Metamaterial für Klebstoff entwickelt

Kleben

Metamaterial für Klebstoff entwickelt

10.01.18 - Fraunhofer-Forscher haben den Klebstoff Met-AK entwickelt, der hart und weich in einem sein kann. Er ist flexibel genug, um Spannungsspitzen in der Fügezone auszugleichen und trotzdem für eine steife Verbindung in der Fläche sorgen. lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45118049 / Verbindungstechnik)