Suchen

Verbundwerkstoff

Verbundwerkstoffe für wirksamen Strahlenschutz

| Redakteur: Dorothee Quitter

SABIC Innovative Plastics reagiert mit seinen LNP-Thermocomp-Verbundwerkstoffen mit hoher spezifischer Dichte (HSG), die für den Strahlenschutz verwendet werden, auf die bevorstehenden Änderungen der Ausnahmeregelung für den Ersatz von Blei bei Produkten der Kategorie 8 gemäß der Richtlinie der Europäischen Union (EU) zur Beschränkung der Verwendung gefährlicher Stoffe (RoHS).

Firmen zum Thema

Röntgen-Kollimator aus LNP-Thermocomp-Verbundwerkstoffen (Bild: SABIC)
Röntgen-Kollimator aus LNP-Thermocomp-Verbundwerkstoffen (Bild: SABIC)

Bei den LNP-Thermocomp-HSG-Verbundwerkstoffen von SABIC Innovative Plastics werden metallische Füllstoffe in einer Kunststoffmatrix verwendet, um HSG-Verbundwerkstoffe zu schaffen, die einen wirksamen Strahlenschutz bieten und sogenannte “Hot Spots” vermeiden, die bei einer Bleiabschirmung auftreten können. Die LNP-Thermocomp-HSG-Verbundwerkstoffe bieten die Möglichkeit einer kostengünstigen Massenproduktion sowie eine größere Gestaltungsflexibilität für neue Gerätekonfigurationen. Da eine Nachbearbeitung, die bei Blei erforderlich ist, überflüssig wird und da man die Möglichkeit erhält, mehrere Teile miteinander zu verbinden, kann man die Gesamtherstellungszeit, Systemkosten und Komplexität reduzieren. Diese Vorteile der LNP-Thermocomp-HSG-Verbundwerkstoffe können die niedrigen Kosten von Blei wieder ausgleichen. In den LNP-Faradex-Verbundwerkstoffen werden elektrisch leitfähige Edelstahlfasern in einer Kunststoffmatrix verwendet, um eine ausgezeichnete Abschirmung gegenüber elektromagnetischen Interferenzen/Funkfrequenzen (EMI/RFI) zu gewährleisten. Im Vergleich zu schweren, schwierig zu gestaltenden Schichten aus Gussmetall oder einer Metallisierung der Teile, wobei eine Nachbearbeitung und gefährliche Prozesse erforderlich sind, haben die LNP-Faradex-Verbundwerkstoffe wichtige Vorteile zu bieten. Dazu gehören die gestalterische Flexibilität mit einer Farbgestaltung nach Kundenwunsch, die Vermeidung teurer Nachbearbeitung, Verkürzung der Zykluszeiten durch effiziente Spritzgussverfahren und geringeres Gewicht als Gussmetall. (qui)

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 28661740)