Suchen

Ventil Ventilserie speziell für sicherheitsrelevante Anwendungen

| Redakteur: Dorothee Quitter

Die neuen Elektromagnetventile der Serie VQC2000/4000 von SMC Pneumatik sind nach ISO 13849-2 validiert und damit in sicherheitsrelevanten Steuerungen einsetzbar.

Firmen zum Thema

Elektromagnetventile der Serie VQC2000/4000 von SMC Pneumatik
Elektromagnetventile der Serie VQC2000/4000 von SMC Pneumatik
(Bild: SMC Pneumatik)

Die neue Serie VQC2000/4000 bietet ein sicheres Zurückschalten der Elektro-magnetventile in die sicherheitsgerichtete Schaltstellung, wenn die elektrische Ansteuerung beziehungsweise die Pilotluft abschaltet. Validiert nach ISO 13849-2 kann sie in allen sicherheitsrelevanten Steuerungen verwendet werden. Die Ventile sind in zwei Baugrößen mit acht Standard- sowie weiteren Sonderventilfunktionen für einen Durchfluss von 800 bis 2.000 l/min. verfügbar. Die sicherheitsrelevanten Ventile sind dabei eindeutig mit einer roten „Endkappe“ gekennzeichnet. Die Elektromagnetventile – als validierte Betriebsbauteile – werden ergänzt mit einer erweiterten Dokumentation wie der SMC Bibliothek zur Einbindung in die Risikoanalyse-Software Sistema. Als Feldbusvarianten für die Serie VQC2000/4000 stehen Device Net, Interbus und ProfiNet zur Verfügung. Die Drucküberwachung der externen Pilotluft erfolgt mittels integriertem, nicht manipulierbarem Drucksensor. Die Ventilserie VQC2000/4000 von SMC Pneumatik ist speziell für sicherheitsrelevante Anwendungen entwickelt. Mit der Möglichkeit eines modularen Aufbaus und der Kombination verschiedener Ventile auf einer Ventilinsel ist sie insbesondere im allgemeinen Maschinenbau einsetzbar. (qui)

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43857177)