Suchen

Überspannungsschutz

Überspannungen auf ein ungefährliches Maß begrenzen

| Redakteur: Sandra Häuslein

Der VCSD von Dehn ist ein aus einem Überspannungsereignis heraus gesteuerter, intelligenter Kurzschlussschalter für transiente, temporäre und stationäre Überspannungen. Mit Ausnahme von DC-Strömen kann der VCSD alle Fremdspannungen ableiten. Insbesondere durch Blitzschlag, elektrische Bahnen oder Hochspannungsleitungen fremdbeeinflusste Rohrleitungen sind mögliche Einsatzgebiete.

Firmen zum Thema

Der VCSD ist ein aus einem Überspannungsereignis heraus gesteuerter intelligenter Kurzschlussschalter für transiente, temporäre und stationäre Überspannungen.
Der VCSD ist ein aus einem Überspannungsereignis heraus gesteuerter intelligenter Kurzschlussschalter für transiente, temporäre und stationäre Überspannungen.
( Bild: Dehn )

Der VCSD ist ein aus einem Überspannungsereignis heraus gesteuerter intelligenter Kurzschlussschalter für transiente, temporäre und stationäre Überspannungen. Mit Ausnahme von DC Strömen kann er alle Fremdspannungen ableiten. Fremdspannungen mit bestimmter Zeitdauer oder bestimmtem Spannungspegel aktivieren dem Ereignis zugeordnete Funktionseinheiten des Kurzschlussschalters und schließen die Überspannung für deren Zeitdauer kurz. Das Gleichspannungspotential von KKS-Anlagen (KKS = kathodischer Korrosionsschutz) wird dabei nicht negativ beeinflusst.

Self-Test-Modus vereinfacht Wartung

In seinem unmittelbaren Einsatzbereich begrenzt der VCSD Überspannungen und ihre Auswirkungen auf ein ungefährliches, sicherheitstechnisch vertretbares Maß. Er schützt die Isolation von Pipelines, reduziert oder vermeidet AC-Korrosion, bietet Geräte- und Komponentenschutz und, durch Unterschreiten von max. zulässigen Berührungsspannungen (gemäß AfK Nr. 3 oder Betreiberrichtlinien), stellt er auch Personenschutz sicher. Das Schutzgerät verfügt über ein hohes Ableitvermögen, ist eine für alle Fremdspannungen geprüfte Einheit und für Beeinflussungen größer 200 ms im Bereich von 3 … 50 V AC frei einstellbar. Der Ableitstrom kann überwacht und eine Fehlermeldung über potentialfreie Kontakte und LEDs ausgegeben werden. Durch einen Self-Test-Modus ist zudem eine einfache Wartung möglich.

Durch das koordinierte Zusammenwirken der Funktionseinheiten des VCSD können folgende überspannungsbedingte Auswirkungen vermieden werden:

  • Blitzbedingte Durch- und Überschläge von Isolationsstrecken Überspannungen durch Blitzereignisse werden begrenzt. Die in diesem Zusammenhang auftretenden Blitzströme werden gegen die örtliche Erde abgeleitet.
  • Gefährliche Berührungsspannungen an zugänglichen Stellen Gefährliche Berührungsspannungen werden für die Zeitdauer ihres Auftretens (temporär und stationär) auf Werte unterhalb der höchstzulässigen Berührungsspannung begrenzt.
  • Reduzierung der Wechselstromkorrosion durch AC-Beeinflussung Technische Wechselströme von 16,7 Hz bis 60 Hz können dauerhaft ohne die Beeinflussung des KKS-Potentials an Fernrohrleitungen gegen niederohmige Erder abgeleitet werden.

Der VCSD findet somit Anwendung in elektrischen Systemen mit einem hohen Ausbreitungs- und Vernetzungsgrad, die durch Fremdspannungen von unterschiedlichen Störquellen beeinflusst werden.

Typische Einsatzgebiete sind:

  • Isolierte Pipelineabschnitte,
  • KKS-geschützte Behälter / Lagertanks,
  • offene Erdung von Kabelschirmen an zugänglichen Stellen,
  • korrosionsfreier Zusammenschluss von erdgebetteten metallenen Anlagen (z. B. Erdungsanlagen) mit einem Fundamenterder aber auch bei der Verbindung verschiedener, getrennt wirkender Erdungssysteme wie beispielsweise Gebäudefundamenterder und einer getrennten Messerde oder Bahnerder.

(sh)

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43544421)