Vibrationssensor

Triaxialer Vibrationssensor mit ATEX-Zulassung

| Redakteur: Jan Vollmuth

(Bild: PCB Synotech)

Mit dem triaxial messenden Vibrationssensor mit ATEX-Zulassung von IMI Sensors lassen sich in explosionsgefährdeten Umgebungen Beschleunigungsmessungen im Rahmen der Vorbeugenden Instandhaltung durchführen.

IMI Sensors, die Industrie-Abteilung von PCB Piezotronics, hat mit dem Modell EX629A11A einen triaxial messenden Beschleunigungssensor im Produktportfolio. Der ICP-Sensor hat eine Empfindlichkeit von 100 mV/g je Raumachse und wird standardmäßig mit einem integrierten PU-Spiralkabel geliefert. Kabellänge und die Steckverbindung für die verschiedenen am Markt erhältlichen Condition-Monitoring-Datensammler sind konfigurierbar.

Der Sensor hat die Zulassungen Ex nA IIC T4 Gc und Ex ic IIC T4 Gc und ist ab sofort über die PCB Synotech GmbH erhältlich. (jv)

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43919193 / Sensorik)