Suchen

Temperaturschalter

Temperaturschalter mit weitem Schalttemperaturbereich

| Redakteur: Jan Vollmuth

Die neuen Temperaturschalter von H-Tronic eignen sich für alle Einsatzbereiche, bei denen Temperaturen im Heiz- oder Kühlbetrieb überwacht und geregelt werden müssen.

Firmen zum Thema

Passen zu den weitverbreiteten PT-1000-Temperatursensoren: die neuen Temperaturschalter von H-Tronic.
Passen zu den weitverbreiteten PT-1000-Temperatursensoren: die neuen Temperaturschalter von H-Tronic.
(Bild: H-Tronic)

Die drei Temperaturschalter TS 1000, TSM 1000 und TS 2-1000 sorgen dafür, dass Heizung, Klimaanlage, Inkubator oder sonstige medizinischen und labortechnischen Geräte zuverlässig funktionieren. Auch als Ersatz für defekte mechanische Thermostate oder für Digitalthermometer lassen sie sich problemlos nutzen.

Hohe Messgenauigkeit

Von den Vorgängermodellen unterscheiden sich die neuen, vielseitig einsetzbaren Helfer vor allem dadurch, dass sich der Schalttemperaturbereich von –99 °C bis 850 °C erstreckt und sie zu den weitverbreiteten PT-1000-Temperatursensoren passen.

Die Modelle zeichnen sich durch gute Funktionalität, Messgenauigkeit und einfaches Handling aus. Zudem sind sie absolut sicher in der Anwendung, so dass ein bedienungs- und überwachungsfreier Betrieb gewährleistet ist. Fühlerkurzschluss und Fühlerunterbrechung werden dabei sofort erkannt. Den aktuellen Status für Relais ein, Fühlerfehler, Heizen und Kühlen zeigen übersichtliche LED-Anzeigen.

Die Schalttemperaturen sind wie die Hysterese frei einstellbar. Zusätzlich verfügt der TS 1000 über eine optionale serielle Schnittstelle und der TS 2-1000 über eine separate Min./Max.-Anzeige.

Alle drei Modelle sind im Handel und bei H-Tronic erhältlich. (jv)

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43461335)