Suchen

Spindelantrieb Stufenlos und vollelektrisch die Höhe verstellen

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Sandra Häuslein

Arbeitsplätze aller Art lassen sich mit dem Movotec Spindel Motor System (SMS) stufenlos höhenverstellen. Dabei soll der Elektromotor mit Spindelantrieb eine platzsparende Alternative zu gängigen Hydrauliksystemen darstellen. Hinter dem System steckt Suspa.

Firmen zum Thema

Erhältlich ist das Movotec Spindel Motor System (SMS) in vier Größen – mit den Hublängen 150 mm, 200 mm, 300 mm oder 400 mm.
Erhältlich ist das Movotec Spindel Motor System (SMS) in vier Größen – mit den Hublängen 150 mm, 200 mm, 300 mm oder 400 mm.
(Bild: Suspa)

Bei der Höhenverstellung schwerer Lasten kommen oftmals Hydrauliksysteme zum Einsatz, die mit einer Hydraulikpumpe Öl in Hubelemente drücken und eine Aufwärtsbewegung verursachen. Das Problem: Neben den Hubelementen und einer Steuerung muss man am Objekt zusätzlich eine Pumpe und Hydraulikleitungen installieren. Das kostet Platz und Zeit. Eine Alternative bietet Suspa: das Movotec Spindel Motor System (SMS). Dieses ist 1:1 austauschbar mit den Hydraulik-Systemen, da das Lochbild für die Anschraubungen, die Geometrie und die Größe identisch sind.

„Das SMS besteht lediglich aus einem Elektromotor mit Spindelgetriebe, den sogenannten Aktoren (Hubelementen) und einer Steuerung“, erklärt Andreas Strobel, Director Marketing und Sales Mechanical Applications. „Dadurch benötigt es weniger Bauraum als ein Hydrauliksystem und lässt sich schneller und einfacher montieren.“

Kompakt und leistungsstark

Trotz seiner Kompaktheit ist das SMS leistungsstark. Jeder Aktor kann 150 kg anheben. Bis zu acht Aktoren lassen sich zusammenschließen, sodass sich laut Hersteller eine maximale Last von 1,2 t bewegen lässt. Eine Integration des SMS in Produktions- und Montagelinien soll somit äußert einfach realisierbar sein. Die Geschwindigkeit liegt dabei bei 8 mm/s. Der elektrische Spindelantrieb soll zudem größere Bewegungsfreiheit ermöglichen. Da das mechatronische System ohne Hydrauliköl arbeitet, sind auch Belastungen von bis zu 75 kg in Zugrichtung möglich. Bei vielen hydraulischen Systemen hingegen ist aktives Zurückziehen des Öls nicht möglich, weil dabei ein Vakuum entstünde.

Zum Einsatz kommt das SMS beispielsweise bei Werk- und Montagearbeitsplätzen. Erhältlich ist es in vier Größen – mit den Hublängen 150 mm, 200 mm, 300 mm oder 400 mm. Einstellen lässt sich die gewünschte Höhe stufenlos über einen Handschalter, der sich am Objekt montieren lässt. Bei der 300er-Version beispielsweise ist das System eingefahren 635 mm lang. Wenn der Motor die Spindel auffahren lässt, ist eine maximale Länge von 935 mm möglich. (sh)

(ID:44275080)