Suchen

Kunststoff

Stoßfänger aus Kunststoff Xenoy hergestellt

| Redakteur: Dorothee Quitter

So genannte A-Segment-Wagen oder City-Wagen werden dank ihres niedrigen Kraftstoffverbrauchs immer beliebter. Die geringe Größe dieser Fahrzeuge stellt jedoch Konstrukteure vor große

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

So genannte A-Segment-Wagen oder City-Wagen werden dank ihres niedrigen Kraftstoffverbrauchs immer beliebter. Die geringe Größe dieser Fahrzeuge stellt jedoch Konstrukteure vor große Herausforderungen - wie beim Hyundai i10, einem City-Wagen, der von Hyundai Motor India Limited (HMIL) hergestellt wird und speziell für den Export gedacht ist. Die Konstrukteure sollten einen Stoßfänger entwerfen, der den strengen europäischen Sicherheitsvorschriften in Bezug auf Fußgängerschutz entspricht. Dies ging mit erheblichen Platzeinschränkungen einher - für den Stoßfänger musste eine Alternative zum voluminös geschäumten Polypropylen (EPP-Schaum) gefunden werden. Angesichts der guten Erfahrungen bei der Zusammenarbeit von Hyundai mit SABIC Innovative Plastics beim High-Tech-Demonstrationsfahrzeug QarmaQ und der Entwicklung des Sicherheitssystemkonzepts einer elastischen Fahrzeugfront entschied HMIL sich für das Polycarbonat/Polybutylenterephthalat-Verbundmaterial (PC/PBT) Xenoy. Dank der im Vergleich zu EPP-Schaum höheren Energieabsorption von Xenoy war es dem HMIL-Team möglich, die EU-Anforderungen selbst angesichts des geringen Bauraumes zu erfüllen.

Xenoy zeichnet sich durch 60 - 70% Energieabsorptionseffizienz im Vergleich zu 45% für EPP-Schaum aus, wodurch weniger Bauraumfür die Erbringung der geforderten Leistungswerte benötigt wird. Somit konnte auf nur 45 mm Bauraum eine ausreichende Energieabsorption erzielt werden. Der Werkstoff von SABIC Innovative Plastics zeigt zudem im Temperaturbereich von –30°C bis +60°C mit nur 10% Varianz eine wesentlich geringere Leistungsabweichung als EPP Schaum mit 40% Varianz. Neben dem Sicherheitsaspekt, kann dies auch bei der Signalauslösung aktiver Schutzsysteme von entscheidendem Vorteil sein.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 296029)