Suchen

Safety

Stefan Basenach übernimmt Geschäftsbereich Process

| Redakteur: Juliana Pfeiffer

Die HIMA Paul Hildebrandt GmbH hat Stefan Basenach am 1. Mai 2017 zum Leiter des neuen Geschäftsbereichs Process ernannt.

Firmen zum Thema

Stefan Basenach ist Leiter des neuen Geschäftsbereichs Process beim Safety-Spezialisten Hima.
Stefan Basenach ist Leiter des neuen Geschäftsbereichs Process beim Safety-Spezialisten Hima.
(Bild: Hima)

Der Sicherheitsexperte HIMA hat für die Prozessindustrie einen eigenständigen Bereich geschaffen und sich damit unternehmensstrategisch auf stärkeres globales Wachstum und eine engere Kundenbindung konzentrieren. Mit länderübergreifenden Projekt-Teams wird die Erschließung neuer Märkte vereinfacht und die Zusammenarbeit mit Neu- und Bestandskunden intensiviert. „Ich freue mich darauf, Hima als führenden unabhängigen Hersteller von intelligenten Sicherheitslösungen in der Prozessindustrie weiter nach vorne zu bringen. Mit einem starken und motivierten Team wollen wir den globalen Wachstumskurs fortsetzen“, sagt Basenach.

Neue Märkte effektiv erschließen

Die Schaffung der neuen Position bündelt weltweit die Verantwortung eines der wichtigsten Geschäftsbereiche Himas bei einem zentralen Ansprechpartner. Zuvor war bereits mit Sedat Sezgün ein Leiter und hauptverantwortlicher Ansprechpartner des Geschäftsbereichs Rail für ein länderübergreifendes Team ernannt worden. Stefan Basenach berichtet ebenfalls direkt an Sankar Ramakrishnan, CEO bei der Hima-Gruppe.

„Mit Stefan Basenach haben wir eine herausragende und international erfahrene Fach- und Führungspersönlichkeit als Kopf für unseren wichtigen Geschäftsbereich Process gewonnen“, kommentiert Ramakrishnan. „Die neu geschaffene Position ist Teil unserer Unternehmensstrategie, um neue Märkte effektiv und durch starken Kundenkontakt zu erschließen und Hima als erste Adresse für Sicherheitstechnik zu positionieren. Stefan Basenach wird auf globaler Ebene die weitere Entwicklung unseres Unternehmens in der Prozessindustrie entscheidend weiter ausbauen.“

Basenach kommt von ABB

Stefan Basenach studierte technische Kybernetik an der Universität Stuttgart. Danach arbeitete der Diplomingenieur 24 Jahre lang beim Schweizer Automatisierungskonzern ABB. Er startete dort als Ingenieur für Kraftwerksleittechnik und war später in verschiedenen lokalen und globalen Management-Funktionen tätig. Zuletzt zeichnete er bei ABB als Leiter des EPC-Geschäfts für Substations in EMEA verantwortlich. (jup)

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44765022)