Robotik und Handhabung Sieben Neuigkeiten aus Robotik und Handhabung

Redakteur: Jan Vollmuth

Im Frühjahr präsentierten etliche Automatisierungsspezialisten neue Produkte für Robotik und Handhabung vor. Darunter neue kollaborative Roboter und Greifer, die wir Ihnen hier vorstellen.

Swifti von ABB ist ein schneller und präziser kollaborativer Industrieroboter mit einer Geschwindigkeit von 5 m/s und einer Traglast von 4 kg.
Swifti von ABB ist ein schneller und präziser kollaborativer Industrieroboter mit einer Geschwindigkeit von 5 m/s und einer Traglast von 4 kg.
(Bild: ABB/graemefordham.com)

Neuer Cobot für kollaborative Aufgaben

Der neue Cobot Swifti CRB 1100 von ABB erledigt kollaborative Aufgaben in der Geschwindigkeit eines Industrieroboters, verspricht der Hersteller. Er wurde konzipiert, um die Lücke zwischen kollaborativen und Standard-Industrierobotern zu schließen. Swifti ist einfach zu bedienen und verbindet eine Traglast von 4 kg und eine Reichweite von bis zu 580 mm mit den Vortei- len eines sicheren, kollaborativen Betriebs und einfacher Bedienung. Er eröffnet neue Möglichkeiten zur Steigerung der Produktivität in einer Vielzahl von Anwendungen – von der Fertigung bis hin zur Logistik. Gleichzeitig ermöglicht er mehr Unternehmen den Schritt in die Automatisierung. Der neue Cobot bietet eine maximale TCP-Ge schwindigkeit (Tool Center Point) von über 5 m/s. Dies entspricht laut Hersteller mehr als dem Fünffachen anderer Cobots in seiner Klasse und ist mit Standard-Industrierobotern vergleichbar. Gleichzeitig ist er für die sporadische Zusammenarbeit zwischen Mensch und Roboter ausgelegt. Das bedeutet, er kann sich mit hoher Geschwindigkeit bewegen, um eine maximale Produktivität sicherzustellen, ohne dass die Sicherheit beeinträchtigt wird, wenn sich ein Mensch dem Roboter nähert. Der neue Coboto Swifti eignet sich für Aufgaben wie das Montieren oder Polieren, bei denen ein Mensch anwesend sein muss, um den Vorgang zu überwachen oder Teile neu zu positionieren.