Suchen

CAD-Daten Sechs Neuheiten für die Arbeit mit CAD-Daten

Redakteur: Lilli Bähr

Von der automatisierten Berechnung optimaler Verpackungen über XVL-basierte Softwarelösungen bis hin zum visuellen 3D-Analysewerkzeug – wir zeigen Ihnen sechs Neuheiten für die Arbeit mit CAD-Daten.

Firmen zum Thema

Mit dem 3D-Evolution Simplifier kann die kleinstmögliche Verpackung als Kugel oder Box automatisch berechnet werden.
Mit dem 3D-Evolution Simplifier kann die kleinstmögliche Verpackung als Kugel oder Box automatisch berechnet werden.
(Bild: Core Technologie)

1. Schnell zur minimalen Hüllgeometrie

Core Technologie hat seine Software 3D-Evolution Simplifier erweitert: Die neueste Version ermöglicht ab sofort die vollautomatische Berechnung des Durchmessers der kleinsten Kugel, die ein Bauteil oder eine Baugruppe umgeben. Der Simplifier zur automatischen Erzeugung von leichten Hüllgeometrie-Modellen ermöglicht mit der neuen Funktion eine zeitsparende, automatisierte Berechnung der optimalen Verpackung. Zusätzlich zur Durchmesserberechnung nach DIN EN ISO 8062-1 können minimale Verpackungsmaße in Form eines Kastens errechnet und als CAD-Modell ausgegeben werden. Dadurch können z. B. Logistikkosten optimiert sowie der Materialaufwand minimiert werden.

Sechs Neuheiten für die Arbeit mit CAD-Daten im Überblick:

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

2. Weniger Programmieraufwand

Mecsoft Europe stellt die neuen Versionen von Bob-CAD-CAM vor. Die Reduzierung der Dateigrößen, neue und optimierte Bearbeitungsstrategien, neu gestaltete Werkzeugbibliotheken und weitere Verbesserungen sollen für eine Reduzierung des Programmieraufwandes sorgen. Bob-CAD-CAM bietet mit Free-CAD eine kostenfreie Lösung für die 2D- und 3D-Konstruktion von Bauteilen. Der modulare Aufbau ermöglicht eine einfache Erweiterung zu einem vollwertigen CAD/CAM-System. Die integrierte Bearbeitungssimulation erkennt Kollisionen zwischen Werkstücken, Werkzeugen, Spannmitteln und Maschinenkomponenten und soll so Ausschuss und erhöhten Werkzeugverschleiß verhindern.

3. Verschiedene CAD-Formate schnell und einfach in einer Datei zusammenfassen

Lattice Technology liefert XVL-basierte Softwarelösungen, mit denen Fertigungsunternehmen 3D-CAD-Daten einfach in Abteilungen weiter verwenden können, die der Produktentwicklung nachgeordnet sind.

Mit der Lösung können mehrere CAD-Dateien in eine einzige XVL-Datei konvertiert werden, selbst solche von verschiedenen CAD-Herstellern. Aufgrund der geringen Größe von XVL-Dateien können laut Unternehmen alle Teile und Baugruppen von nahezu jedem 3D-CAD-Anbieter in einer einzigen Datei zusammengefasst werden, um einen vollständigen Produktzugriff zu ermöglichen.

Der XVL-Content-Manager bietet die vollständige Verwaltung für XVL-Dateien. Diese umfasst:

  • die Versionierung
  • Einchecken / Auschecken
  • Speicherung verwandter Dateien wie 2D-Zeichnungen und Arbeitsanweisungen in Formaten wie PDF und Microsoft Excel
  • Integrationen mit internen Systemen
  • eine nahtlose Integration mit XVL Studio (Authoring-Tool) für Updates
  • Kontrollierte Weitergabe an alle Beteiligten mithilfe eines modernen Webbrowsers ohne Add-Ons

Außerdem bietet der Content Manager die Möglichkeit zur Integration in andere Unternehmenssysteme wie ERP/MES/PDM/PLM. Er erweitert den Nutzen dieser Systeme, indem die Verteilung und der Zugriff auf 3D-Modelldaten vereinfacht wird. Für die gemeinsame Nutzung von 3D-Daten wird der Content Manager verwendet, um die Benutzerauthentifizierung und die Zugriffsrechte auf Teilebene zu steuern. Er kann auch den XVL-Web-3D-Manager integrieren, um 3D-Daten mit jedem modernen Webbrowser, der HMTL 5 unterstützt, an Datenkonsumenten zu streamen.

Sechs Neuheiten für die Arbeit mit CAD-Daten im Überblick:

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

4. 3D- und 2.5-D-Fräsbearbeitung-Update

Schott Systeme stellt auf der diesjährigen Metav sein aktuelles Update der CAD-/CAM-Software Pictures-by-PC vor. Es stellt eine Ergänzung der Version 3.8 dar und umfasst Neuerungen für die 3D- und 2.5-D-Fräsbearbeitung.

Das bisherige HPC-(High-Performance-Cutting-)Hochleistungsfräsen wurde mit weiterentwickelten Fräsbahn-Algorithmen ergänzt, um noch komplexere 3D-Geometrien flexibler bearbeiten zu können. Zu den Verbesserungen der prismatischen 2.5-D-Bearbeitung gehören die spiralförmige Konturbearbeitung und die 2D-Konturbearbeitung mit mehreren Seitenschritten.

Schott Systeme auf der Metav 2020: Halle 1, Stand D86

5. 3D-Dateien schnell laden

Data-CAD bietet eine neue Version des 3D-CAD-Viewers Glovius. Das visuelle 3D-Analysewerkzeug eignet sich für Vertrieb, Arbeitsvorbereitung, Fertigung und technische Dokumentation. Das ist neu:

  • Schnelleres Öffnen von Dateien
  • Verbesserte Sprachunterstützung für Französisch, Koreanisch, Portugiesisch, Deutsch und Chinesisch
  • Zuweisen von Materialien zu Komponenten mit Unterstützung der Live-Vorschau
  • Optimierung der Messfunktionen in skalierten 2D-Ansichten

In Glovius geladene 3D-Daten können direkt als 3D-PDF- oder 3D-HTML-Datei gespeichert werden.

6. Produkte schneller entwerfen

Die neue Version 2020 der 3D-CAD-Software Iron-CAD steht ab sofort in einer nicht limitierten Version zum Download zur Verfügung. Die Verbesserungen konzentrieren sich auf Leistungssteigerungen in allen Bereichen, von Kunden angeregte Usability-Elemente und kontinuierliche Optimierung der wichtigsten Funktionen, die Iron-CAD im Designprozess auszeichnen, so der Hersteller. Mit der Unterstützung mehrerer Prozessorkerne über einen erweiterten Funktionsbereich habe die Software jetzt noch einmal an Tempo zugelegt. Die Design Collaboration Suite bietet als modular aufgebautes System mit einheitlicher Benutzeroberfläche universelle Werkzeuge für nahezu alle Branchen.

(ID:46363633)