Beton

Schwingungsarmes Maschinenfundament

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

Die Herstellung der Beton-Maschinenbetten

Die homogene, kalt erhärtende Gussmasse des UHPC besteht aus naturfeuchtem Splitt, Sand, Gesteinsmehlen und dem rein mineralischen Spezial-Bindemittel Nanodur. Im Anschluss an das unter Zugabe von Wasser und Fließmittel erfolgte Mischen wird der Beton in die vorbereitete Form des Maschinenbettes gegossen. Das Entlüften des Betons erfolgt ganz ohne Rütteln und damit leise und komplett entmischungsfrei.

Nach dem Guss wird das Maschinenbett dem notwendigen Aushärtungs- und Nachbehandlungsprozess überlassen, wobei in der Regel am nächsten Tag entformt werden kann. Ein QM-System mit ausgefeilten Prüfungen trägt dafür Sorge, dass jedes Maschinengestell rissfrei und damit mit einer definierten Steifigkeit ausgeliefert wird. Je nach Anwendungszweck bleiben die grauen oder gefärbten Betonbauteile unbehandelt oder werden mit einer Hydro- und Oleophobierung oder mit einer dichten Lackierung versehen. (qui)

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:39646350)