Schweißen

Schweißprozesse analysieren und dokumentieren

| Redakteur: Dorothee Quitter

User können auf die browserbasierte WeldCube Software via Computer, Smartphone oder Tablet zugreifen.
Bildergalerie: 1 Bild
User können auf die browserbasierte WeldCube Software via Computer, Smartphone oder Tablet zugreifen. (Bild: Fronius)

Mit dem Dokumentations- und Datenanalysesystem Weld Cube von Fronius können Schweißprozesse optimiert und Fehler vermieden werden.

Die browserbasierte Software sammelt unter anderem Daten über Strom, Spannung, Drahtvorschub und Schweißgeschwindigkeit von bis zu 50 vernetzten Stromquellen. Für die einfache Übersicht sorgt ein individuell anpassbares Dashboard mit unterschiedlichen Statistik- und Filterfunktionen. Die Ergebnisse können nicht nur auf dem Computer, sondern auch über mobile Endgeräte abgerufen werden. Die Vernetzung der Stromquellen ermöglicht, Daten nicht nur pro Maschine, sondern auch standort- und geräteübergreifend auf Bauteilebene automatisch zu dokumentieren. Dies fördert vor allem die Transparenz und Rückverfolgbarkeit jedes produzierten Bauteils.

Weld Cube dokumentiert die Ist-Werte jeder Schweißnaht. Anwender können Parameter-Limits für die jeweilige Schweiß-Aufgabe einstellen. Das System informiert den Benutzer, wenn diese während des Schweißens unter- oder überschritten werden, woraufhin er zum Beispiel eine Sichtprüfung vornehmen kann. In sensiblen Anwendungen besteht auch die Möglichkeit, den Schweißvorgang bei einer Limit-Überschreitung automatisch abzubrechen. Möglicherweise qualitativ minderwertige Teile lassen sich so umgehend aussortieren. Zudem ist das Weld Cube Dokumentations- und Datenanalysesystem eine beachtliche Unterstützung für die Schweißaufsicht in Betrieben, die dokumentationspflichtig sind. Wenn bisher die Nahtüberprüfung mit bloßem Auge und die gesamte Dokumentation manuell erfolgten, dann spart die Integration eines automatisierten Systems Zeit und Kosten. (qui)

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45852505 / Verbindungstechnik)