Suchen

Bedienen und Beobachten Rafi belegt Platz 3 beim Bildungspreis der Deutschen IHK

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Monika Zwettler

Im Februar fand in Berlin erstmalig die Verleihung des Bildungspreises durch die Deutsche Industrie und Handelskammer (IHK) statt. Damit werden deutsche Unternehmen für herausragende Leistungen im Bereich der Aus- und Weiterbildung gewürdigt. Insgesamt hatten sich 180 Unternehmen in fünf Kategorien um die Auszeichnung beworben – darunter auch Rafi.

Firmen zum Thema

Oliver Welke moderierte die Preisverleihung des IHK Bildungspreises 2014.
Oliver Welke moderierte die Preisverleihung des IHK Bildungspreises 2014.
(Bild: Jens Schicke )

Der Elektronikspezialist aus Berg/Ravensburg errang für sein herausragendes Aus- und Weiterbildungskonzept den dritten Platz in der Kategorie „Großunternehmen“. Das Konzept soll betrieblichen Auswirkungen durch den demographischen Wandel vorbeugen. Es ermöglicht allen Beschäftigten, von der Anlernkraft bis zum Hochschulabsolventen, sich intern für anspruchsvollere Tätigkeiten zu qualifizieren. Damit bietet Rafi seinen Mitarbeitern attraktive berufliche Perspektiven und motiviert sie zu lebenslangem Lernen.

Zusätzlich erreicht das Unternehmen durch die Ausbildung benötigter Fachkräfte aus dem eigenen Mitarbeiterpool größere Unabhängigkeit vom Arbeitsmarkt. Eine Fachjury, bestehend aus 300 IHK-Vertretern, wählte die Gewinner in einer Liveabstimmung. Oliver Welke, Moderator der TV-Satiresendung „Heute Show“, führte die 500 geladenen Gäste aus Wirtschaft und Politik durch die unterhaltsame Abendveranstaltung. (mz)

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42597857)