Prototypen

Geschäftszahlen Protolabs gibt Finanzergebnisse für 2020 bekannt

Redakteur: Dipl.-Ing. Dorothee Quitter

Fertigungsdienstleister Protolabs konnte 2020 sein digitales Modell weiter auszubauen und erwirtschaftete 107,0 Millionen US-Dollar aus dem operativen Geschäft.

Firma zum Thema

„ Wir haben unsere Führungsposition im bereich der digitalen Fertigung weiter ausgebaut“, so Vicki Holt, President und Chief Executive Officer.
„ Wir haben unsere Führungsposition im bereich der digitalen Fertigung weiter ausgebaut“, so Vicki Holt, President und Chief Executive Officer.
(Bild: Proto Labs, Inc.)

Trotz schwieriger Zeiten konnte das digitale Fertigungsmodell seine starke Cashflow-Generierung fortsetzen, so dass Investitionen getätigt werden konnten, um das langfristige Wachstum des Unternehmens zu unterstützen. Mit dem erfolgreichen Go-Live von Protolabs 2.0 und der Hinzufügung von 3D Hubs fühlt sich das Unternehmen gut positioniert.

2020 fiel der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr von 458,7 Millionen US-Dollar auf 434,4 Millionen US-Dollar. Die Bruttomarge lag 2020 bei 50,1 % des Umsatzes – 2019 waren es 51,3 %. Auch die bereinigte EBITDA-Marge fiel leicht und betrug mit 24,8 % des Umsatzes 1,7 % weniger als im Jahr 2019. Der Nettogewinn belief sich für 2020 auf 50,9 Millionen US-Dollar.

Als Organisation haben wir der Gesundheit unserer Mitarbeiter Priorität einräumen und gleichzeitig unseren Kunden weiterhin dienen und unsere langfristigen Geschäftsmöglichkeiten voranbringen können.

Vicki Holt, President und Chief Executive Officer.

(ID:47138896)