Schweißen „Physics of Welding“ 2015 – Schweißtechnische Visionen sind gefragt

Redakteur: Juliana Pfeiffer

Der Deutsche Verband für Schweißen und angewandte Verfahren und die EWM AG suchen junge Schweiß-Visionäre. Bereits zum vierten Mal wird der mit 30.000 Euro dotierte Förderpreis EWM-Award „Physics of Welding“ ausgelobt. Einsendeschluss ist der 31. Mai 2015.

Firmen zum Thema

Den EWM-Award 2013 erhielt Dipl.-Ing. Michael Ebert-Spiegel (r.) im großen Rahmen auf der Weltleitmesse Schweissen & Schneiden.
Den EWM-Award 2013 erhielt Dipl.-Ing. Michael Ebert-Spiegel (r.) im großen Rahmen auf der Weltleitmesse Schweissen & Schneiden.
(Bild: Messe Essen)

Alle zwei Jahre wird dem Gewinner das Preisgeld für sein Konzept zur Steigerung der Energieeffizienz von Fügeverfahren oder für seinen wissenschaftlichen Ansatz bei Lichtbogen-, Laserstrahl-, Elektronenstrahl- oder Hybrid-Schweißverfahren vor großem Publikum überreicht. Dieses Mal findet die Verleihung des EWM-Award „Physics of Welding“ 2015 im Rahmen des DVS Congress vom 14. bis 17. September in Nürnberg statt.

Junge Talente bei Verwirklichung unterstützen

Das Ziel von DVS und EWM ist es, junge Talente bei der Verwirklichung ihrer schweißtechnischen Vision zu unterstützen. Daher fördert der größte deutsche Hersteller von Lichtbogenschweißtechnik Nachwuchswissenschaftler aus Hochschul- und Forschungsinstituten sowie schweißtechnischen Lehr- und Versuchsanstalten bei der Umsetzung ihrer Forschungs- und Entwicklungsarbeiten. Wer bis zu 30 Jahre alt ist, kann sein überzeugendes Konzept direkt beim DVS-Hauptgeschäftsführer Dr.-Ing. Roland Boecking, E-Mail: roland.boecking@dvs-hg.de, oder über das Online-Bewerbungsformular unter www.ewm-group.com/award einreichen. (jup)

(ID:43282514)