E-Antrieb

Olaf Kämmerling ist neuer Geschäftsführer bei Koco Motion

| Redakteur: Juliana Pfeiffer

Olaf Kämmerling hat im April 2017 die Geschäftsführung bei Koco Motion übernommen.
Bildergalerie: 2 Bilder
Olaf Kämmerling hat im April 2017 die Geschäftsführung bei Koco Motion übernommen. (Bild: Koco Motion)

Olaf Kämmerling hat zum 1. April 2017 die Geschäftsführung bei Koco Motion übernommen. Er übernimmt nun das Amt von Inhaber Gerhard Kocherscheidt, der sich fortan mehr der Verwaltung der Unternehmensgruppe sowie der Betreuung der Fertigungspartner widmen wird.

Kämmerling ist seit 2013 als Verkaufsleiter und stellvertretender Geschäftsführer im Unternehmen tätig, zuvor war er als Verkaufsleiter bei der HABA Platten Service GmbH tätig.

Koco Motion plant Personalaufbau

„Koco Motion ist für mich ein Antriebsspezialist mit großem Potential,“ sagt Olaf Kämmerling, der in die Fußstapfen des Firmenmitbegründers tritt. In seiner neuen Position möchte Olaf Kämmerling in erster Linie das gesunde Wachstum der letzten Jahre weiter ausbauen. Außerdem möchte er dafür Sorge tragen, dass neben dem Erhalt der Arbeitsplätze in Deutschland auch neue entstehen werden. „Künftig möchten wir mit den vorhandenen Fertigungsmöglichkeiten unserer starken Partner neben unseren elektrischen Antrieben und Motion Control-Produkten auch Lösungen anbieten,“ definiert Olaf Kämmerling seine Zielsetzung und ergänzt: „Wir werden auch weiterhin in die Aus- und Weiterbildung unserer Mitarbeiter investieren, denn nur wer die Kunden und ihre Anforderungen versteht, kann auch Lösungen anbieten.“ Mit Personalaufbau und der Optimierung der internen und externen Abläufe möchte das Unternehmen seine lokale Präsenz in Deutschland weiter ausbauen.

Erweiterung des Standortes bei gleichem Wachstum

„Aufgrund der fortschreitenden Automatisierung und der Anbindung an Industrie 4.0 kann ich mir gut vorstellen, dass in den folgenden Jahren bei gleichem oder ähnlichem Wachstum eine Erweiterung des Standortes notwendig sein wird“, blickt der neue Geschäftsführer in die Zukunft. Den jüngsten Grundstein dafür hat Koco Motion erst im letzten Jahr zusammen mit der Adlos AG mit der Entwicklung der einfachen Antriebsplattform für kundenspezifische Anwendungen „KannMotion“ gelegt, einem Servosystem, dass nur so viel kann wie er muss - und das perfekt. (jup)

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44748334 / Antriebstechnik)