Metallschaum Offenporiger Metallschaum – funktional auf die Anwendung abgestimmt

Redakteur: Dipl.-Ing. Dorothee Quitter

Hohe Temperaturbeständigkeit, freie Formbarkeit, geringe Masse und seine offenporige Struktur machen Metallschäume zu einem vielseitig einsetzbaren Werkstoff. So ermöglicht das geschäumte Multitalent beispielsweise eine gleichmäßige Temperaturverteilung in beheizten oder gekühlten Werkzeugen, ein optimales Durchmischen fluider Medien und effektives Filtrieren.

Anbieter zum Thema

Der legierte Metallschaum ist im gesinterten Zustand sowohl schneidbar als auch wickelfähig und kann dadurch in eine beliebige Form gebracht werden. (Bild: Alantum)
Der legierte Metallschaum ist im gesinterten Zustand sowohl schneidbar als auch wickelfähig und kann dadurch in eine beliebige Form gebracht werden. (Bild: Alantum)

Metallschaum – dabei denkt man zunächst nur an die Gewichtsreduzierung von Bauteilen und Systemkomponenten. Durch ihre spezifischen Eigenschaften bieten Metalllegierungsschäume von Alantum aber deutlich mehr. Der auf Nickel- oder Eisenmetallschaum basierende, 100 Prozent offenporige Werkstoff lässt sich durch metallische Legierungspulver und zusätzliche katalytische und dekorative Beschichtungen exakt an unterschiedlichste Applikationen anpassen. Dabei bietet das Material eine nahezu unbegrenzte Designfreiheit und überzeugt mit hoher mechanischer Stabilität, geringem Gegendruck sowie einem sehr guten Dämpfungsvermögen. Außerdem verfügen die elektrisch leitenden Metalllegierungsschäume über eine hohe Wärmeleitfähigkeit bei geringer Wärmekapazität.

Verschiedene Legierungen und Porengrößen möglich

Die für den jeweiligen Einsatz gefragten Eigenschaften wie beispielsweise Temperaturbeständigkeit von 1.000°C und höher sowie Korrosionsfestigkeit erhält der Metallschaum durch den patentierten Herstellungsprozess. In diesem wird er mit einem anwendungsoptimierten, hochlegierten Metallpulver beschichtet und wärmebehandelt. Dabei findet eine Versinterung statt, durch die es zu einer extremen Vergrößerung der spezifischen Oberfläche kommt. Der Werkstoff wird in Porengrößen von 450, 580, 800 und 1200 µm mit definierter Durchlässigkeit angeboten. Legierungen sind das vielseitig einsetzbare NiFeCrAl sowie NiCrAL, NiAl, das bekannte Legierungssystem Inconel, FeCrAl und die Edelstahllegierung 1.4404 (316L), die überwiegend bei Anwendungen in der Lebensmittelindustrie, Medizintechnik sowie Verfahrenstechnik eingesetzt wird. Weitere Legierungen können kundenspezifisch erprobt werden.

Der legierte Metallschaum ist im gesinterten Zustand sowohl schneidbar als auch wickelfähig. Außerdem besteht die Möglichkeit, das Material „grün“ (ungesintert) zu formen. Dadurch können mehrere Schichten des Metallschaums – auch mit unterschiedlichen Porengrößen - gestapelt, in das gewünschte 3D-Design gebracht, mit dem Legierungspulver beschichtet und im Sinterprozess zu einem kompletten Bauteil zusammengefügt werden. Form und Größe der Komponente lässt sich dabei auf den zur Verfügung stehenden Bauraum abstimmen.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:30068680)