Leichtbau

Offenporiger Aluminiumguss erschließt neue Anwendungsfelder

| Redakteur: Dorothee Quitter

Openpore Standardteil (oben) modifiziert im METAKER® -Verfahren (links) und nachträglich PVD beschichtet (rechts)
Openpore Standardteil (oben) modifiziert im METAKER® -Verfahren (links) und nachträglich PVD beschichtet (rechts) (Bild: Automoteam)

Mit dem Kokillenguss-Verfahren Opencore bietet das Technologieunternehmen Automoteam einen neuen Leichtbauwerkstoff für mechanische, akustische, thermische, strukturelle und dekorative Anwendungen.

Laut Automoteam lassen sich nach diesem Verfahren offenporige Aluminiumstrukturen in fast jeder Form, Größe und Porosität, auch teil-porös oder im Werkstoffverbund wirtschaftlich herstellen. Der Gussvorgang besteht aus vier Arbeitsschritten:

  • Befüllung der Kokille bis zu einem definierten Volumen mit NaCl-Salzgranulat
  • Weiteres Auffüllen der Form mit Aluminiumschmelze
  • Konventionelle, mechanische Bearbeitung des Formteils
  • Ausspülen des Salzes aus den Poren.

Mit einer Vielzahl an Parametern können die funktionalen Eigenschaften des Aluminium-Gussteils sehr genau vorbestimmt werden. Dazu zählen u.a. die flexibel anpassbare Durchlässigkeit des porösen Materials an unterschiedliche Anforderungen und die sehr hohe mechanische Stabilität des Gussgefüges im Vergleich zu herkömmlichen Technologien wie Metallschaum oder Sinterung. Die Hauptanwendungsgebiete von Opencore sind derzeit Filterbauteile für Fluide und Gase, mit denen Aluminium nicht reagiert. Darüber hinaus kann durch die Oberflächenmodifikation im Metaker-Verfahren die Korrosionsbeständigkeit erhöht werden, so dass z.B. die Substitution von Edelstahl möglich ist. (qui)

Das könnte Sie auch interessieren:

Leichtbaurad im Sandwichdesign

Werkstoffverbund

Leichtbaurad im Sandwichdesign

07.08.17 - Chemnitzer Wissenschaftler des Bundesexzellenzclusters Merge haben gemeinsam mit den Partnern des Fraunhofer-Instituts für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik das Gewicht eines Pkw-Rades durch den Einsatz von neuartigen Materialien und Strukturen um mehr als die Hälfte reduziert. lesen

Hohe Dynamik mit Bewegungssystemen aus Aluminiumschaum

Aluminiumschaum

Hohe Dynamik mit Bewegungssystemen aus Aluminiumschaum

08.01.15 - Rampf hat auf der Motek 2014 einen geklebten Leichtbauschlitten aus Aluminiumschaum-Sandwiches in einem hochdynamischen, mehrachsigen Bewegungssystem vorgestellt. lesen

Laser schweißt großformatige Metallschaum-Sandwiches

Laserschweißen

Laser schweißt großformatige Metallschaum-Sandwiches

08.05.12 - Das Laser Zentrum Hannover (LZH e.V.) hat mit Projektpartnern einen Demonstrator für Schiffsgetriebefundamente aus Stahl-Aluminiumschaum-Sandwiches mittels Laserstrahlschweißen gefügt. lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45111880 / Werkstoffe)