Suchen

Spezialmotor Neues Kühlsystem macht ultrakompakte Motoren möglich

| Redakteur: Ute Drescher

WEG zeigt erstmals Spezialmotoren der Tochterfirma Antriebstechnik Katt Hessen GmbH, darunter auch deren extrem platzsparende wassergekühlte Asynchron- und Synchronmotoren.

Firmen zum Thema

Die wassergekühlten Motoren der WEG-Tochter AKH – hier das Modell UTTW 112.4-4 – bieten aufgrund ihrer hohen Leistungsdichte ein ultrakompaktes, platzsparendes Design.
Die wassergekühlten Motoren der WEG-Tochter AKH – hier das Modell UTTW 112.4-4 – bieten aufgrund ihrer hohen Leistungsdichte ein ultrakompaktes, platzsparendes Design.
(Bild: WEG)

WEG hat sein Portfolio um die ultrakompakten wassergekühlten Motorenreihen UTTW und USTW der Ende 2014 übernommenen Tochterfirma Antriebstechnik Katt Hessen GmbH („AKH“) für Leistungen bis zu 440 kW ergänzt. Diese wassergekühlten Asynchron- bzw. Synchronmotoren erreichen dank ihres innovativen Kühlsystems eine um den Faktor 1,5- bis 2,6-mal höhere Leistungsdichte als übliche wassermantelgekühlte Motoren. Aus diesem Grund sind sie extrem kompakt dimensioniert, wodurch sich im Vergleich zu gewöhnlichen wassergekühlten Motoren bei gleicher Leistung oft mehrere Baugrößen einsparen lassen. Zudem zeichnen sich die wassergekühlten AKH-Motoren durch ein hohes Drehmoment und Maximaldrehzahlen bis 12.000 min-1 bei minimalem Einbauraum aus. Typische Anwendungsgebiete für diese Art von Motoren sind Elektromobilität, mobile Maschinen, Prüfstandstechnik, Werkzeugmaschinen, Schiffsausrüstung sowie Land- und Forsttechnik.

Platz- und Gewichtseinsparung sowie Energieeffizienz stehen in der heutigen Fertigungswelt ganz oben auf der Prioritätenliste. Dank ihrer hohen Leistungsdichte fallen die wassergekühlten Motoren von AKH wesentlich kompakter aus als herkömmliche wassermantelgekühlte Motoren. Beispielsweise entspricht ein konventioneller, mit Wassermantel gekühlter Motor mit einer Leistung von 300 kW in der Baugröße 315 einem ultrakompakten AKH-Motor (Modell: UTTWp 180.4-4) der Baugröße 180. Möglich wird dies durch das patentierte Kühlsystem mit in das Statorpaket integrierten Kühlelementen. Der Vorteil dabei ist, dass die Verlustwärme direkt am Entstehungsort abgeführt wird. Dadurch entfallen die Doppelstahlrohre, die den Wassermantel bei konventionell wassergekühlten Motoren bilden, sodass sich Gewicht und Baugröße entscheidend verringern.

Neben der Kompaktheit zeichnen sich die Motoren außerdem durch eine hohe Energieeffizienz (Wirkungsgrade bis zur Energieeffizienzklasse IE4), große Laufruhe und geringe Geräuschentwicklung aus.

Während die Asynchronmotoren der UTTW-Reihe ein Leistungsspektrum von 24 bis 240 kW bei Achshöhen von 112 bis 180 mm abdecken, bietet die asynchrone Premium-Baureihe UTTW (p), bei der der Rotor zusätzlich mit Wasser gekühlt wird, bei gleichen Achshöhen Leistungen bis zu 300 kW. Die Synchronmotoren der wassergekühlten USTW-Baureihe sind bei gleicher kompakter Bauweise mit Leistungen bis 440 kW erhältlich.

Bereits seit 1924 entwickelt und fertigt AKH, Spezialist für die Entwicklung und Herstellung von Sondermotoren mit Sitz im nordhessischen Homberg, innovative Elektromotoren für unterschiedlichste Branchen und Anwendungen. Hierzu gehört auch die kurzfristige Entwicklung neuer Motoren, die genau an die Bedürfnisse des Kunden angepasst sind. Das breite Spektrum an Speziallösungen reicht von Motoren für härteste Einsatzbedingungen wie Unterwasser­, Rüttler­ und Sägewerksmotoren bis hin zu Maschinen mit höchster Performance für anspruchsvolle Aufgaben wie Entwicklungsprüfstände in der Automobilindustrie. Das Motorenprogramm von AKH umfasst Drehstromasynchron- und Drehstromsynchronmotoren mit Leistungen von 1 bis 1.000 kW und mit Drehzahlen bis 20.000 U/min. (ud)

(ID:43325388)