Suchen

Additive Fertigung Neuer Kunststoff für das Lasersintern

| Redakteur: Dorothee Quitter

Mit Luvosint 65-8824 hat Lehmann & Voss ein Polypropylen (PP) für das Lasersintern nach Anforderung eines Herstellers von Robotergreifern entwickelt.

Firma zum Thema

Individueller Greifer von LMD Innovation: Er besteht aus dem Polypropylen LUVOSINT 65-8824 von Lehmann&Voss und wurde via Lasersintern gefertigt.
Individueller Greifer von LMD Innovation: Er besteht aus dem Polypropylen LUVOSINT 65-8824 von Lehmann&Voss und wurde via Lasersintern gefertigt.
(Bild: Lehmann&Voss)

Das Unternehmen LMD Innovation fertigt bereits seit 10 Jahren erfolgreich individuelle Greifer- und Saugerlösungen, die ausschließlich via Lasersintern gefertigt werden. Luvosint 65-8824 bietet LMD Innovation neue Anwendungsmöglichkeiten. Aus der geringen spezifischen Dichte des Polypropylens resultiert 10 % Gewichtsersparnis gegenüber PA12, was für Roboteranwendungen mit hohen Geschwindigkeiten eine wichtige Größe ist. Die hohe Zähigkeit des Materials ermöglicht die Konstruktion platzsparender druckluftbetriebener Aktuatorik. Luvosint 65-8824 nimmt keine Feuchtigkeit auf und versprödet daher nicht durch trockene Druckluft. Gleichzeitig wird auf diese Weise mikrobieller Bewuchs bei Lebensmittelanwendungen vermieden. Die außerordentliche chemische Beständigkeit des PP ermöglicht zudem Robotikanwendungen in aggressiven Atmosphären oder Medien. (qui)

Formnext: Halle 3.1, Stand E81

(ID:43712409)