Berechnung und Simulation Neue Produkte und Lösungen für Produktentwickler und Konstrukteure

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Monika Zwettler

Heute im Fokus: neue Produkte, Lösungen und Services rund um das Thema Berechnung. Unter anderem geht es um einen neuen Streaming-Service für die Berechnung von Maschinenelementen und eine neue Lösung, mit der Anwender auf Knopfdruck zu stimmigen Materialkarten kommen.

Firmen zum Thema

Neues rund um die Berechnung und Simulation.
Neues rund um die Berechnung und Simulation.
(Bild: Comsol)

Multiphysics-Software in neuer Version

Comsol hat Version 5.6 seiner Multiphysics-Software veröffentlicht. Die Softwaresuite für die multiphysikalische Simulation bietet u.a. schnelle und speicherschonende Löser für Multicore- und Cluster-Berechnungen. Große CAD-Baugruppen lassen sich leichter importieren und vernetzen. Neue Grafikfunktionen sorgen für eine verbesserte Visualisierung der Ergebnisse. Die Visualisierungswerkzeuge bieten jetzt Clip-Ebenen für den einfachen Zugriff auf das Innere komplexer Geometrien, partielle Transparenz und realistische Materialdarstellung. Vier neue Produkte erweitern die Fähigkeiten von Comsol Multiphysics für die Modellierung von Brennstoffzellen und Elektrolyseuren, Polymerströmung, Steuersystemen und präzisen Fluidmodellen.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

Neue Lizenzmodelle bei Kisssoft

Bei Kisssoft stehen rund 100 Module für die Berechnung zur Verfügung. Neu stehen jetzt verschiedene Lizenz- und Preismodelle zur Wahl:

  • Unbefristete, voll bezahlte Lizenz, mit jährlichem Wartungsvertrag,
  • unbefristete Lizenz, Zahlung in drei Jahresraten, mit jährlichem Wartungsvertrag,
  • kurzfristige Mietlizenz, kurzfristige Mietlizenz mit anschließendem Kauf einer unbefristeten und voll bezahlten Lizenz,
  • Drei-Jahres-Abonnement, inklusive Support und Updates,
  • Fünf-Jahres-Abonnement, inklusive Support und Updates, sowie
  • der unbegrenzte Zugang zu den Berechnungslösungen, was einer "Flatrate"-Lizenz entspricht.

Berechnen ohne Installation dank Streaming-Service von Mdesign

Mit dem Streaming-Service von Mdesign können Anwender die Berechnungssoftware Mdesign in der stets aktuellen Version auf jedem beliebigen Rechner mit Internetzugang – darunter auch Mac oder Chromebook – durchführen. Berechnungen, Optimierungen und Dokumentationen für Maschinenelemente und Baugruppen können online und ohne Softwareinstallation schnell und sicher durchgeführt werden. Die dafür genutzte Technologie von Amazon App-Stream 2.0 basiert auf der Rechenzentrums- und Netzwerkarchitektur von Amazon Web Services (AWS). Dank virtueller Maschinen ist die Anwendung der aktuellen Mdesign-Version flüssig und reaktionsschnell.

Auf Knopfdruck zu stimmigen Werkstoffkennwerten

Für metallische Strukturwerkstoffe bietet das neue J-Mat-Pro V12.2 eine einfache Möglichkeit zur Erstellung von Materialkarten für unterschiedliche Zielsysteme. Dafür, so heißt es, sind keine aufwändigen Werkstoffprüfungen erforderlich. Oft reicht die Eingabe der chemischen Zusammensetzung, um die Werte für physikalische Eigenschaften analysengenau zu berechnen. Dies geht bis hin zur Vorhersage von Fließkurven und Umwandlungsschaubildern. Dabei sind die Werkstoffdatensätze für die verschiedenen FEM-Programme konsistent. Beispielsweise werden Abaqus, Comsol Multiphysics, Deform, Forge, LS-Dyna, Magmasoft, Simufact und Sysweld unterstützt. Für den Anwender bedeutet das, dass er auch ohne tiefgreifende Kenntnisse eines Materialwissenschaftlers auf Knopfdruck werkstoff-physikalisch stimmige Daten erhält. Grundlage ist angewandte Themodynamik, die mit Modellen aus der Werkstofftechnik erweitert wurden.

(ID:47062442)