Steckverbinder

Neue Geschäftsführung bei ODU

| Redakteur: Sandra Häuslein

Denis Giba (41) ist in die Leitung des Steckverbinder-Herstellers ODU eingetreten und wird künftig für die Bereiche Portfoliomanagement, Vertrieb, Unternehmenskommunikation & Marketing verantwortlich sein.
Denis Giba (41) ist in die Leitung des Steckverbinder-Herstellers ODU eingetreten und wird künftig für die Bereiche Portfoliomanagement, Vertrieb, Unternehmenskommunikation & Marketing verantwortlich sein. (Bild: ODU)

Denis Giba tritt die Nachfolge von Dr. Joachim Belz beim Steckverbinder-Spezialisten ODU an. Zusammen mit dem Geschäftsführer Dr.-Ing. Kurt Woelfl bildet er seit dem 1. März nun die Doppelspitze des Unternehmens.

Seit dem 1. März steht Denis Giba als Geschäftsführer zusammen mit Dr.-Ing. Kurt Woelfl an der Spitze von ODU. Denis Giba (41) tritt in die Leitung des Unternehmens ein und wird für die Bereiche Portfoliomanagement, Vertrieb, Unternehmenskommunikation & Marketing verantwortlich sein. Vor seinem Engagement für ODU war Denis Giba bei dem Sensorenhersteller Leuze Electronic für den Vertrieb Europa zuständig. Davor war er 19 Jahre bei Würth Elektronik in verschiedenen Positionen tätig, zuletzt als Geschäftsführer Vertrieb & Marketing. Während seiner Tätigkeit arbeitete Denis Giba mehrere Jahre in den USA und hatte zudem die Vertriebsverantwortung für Asien inne.

Denis Giba tritt somit die Nachfolge von Dr. Joachim Belz an. Die Verstärkung der Spitze ist laut Geschäftsführer Dr. Kurt Woelfl ein wichtiger und konsequenter Schritt für die weitere Entwicklung von ODU zu einem internationalen Unternehmen. „Wir wollen zielgerichtet und zukunftsweisend weiter wachsen. Dazu brauchen wir erstklassiges Personal, auf allen Ebenen und in allen Bereiche weltweit“, sagt Dr. Woelfl.

ODU zählt zu den international führenden Anbietern von Steckverbindungssystemen und beschäftigt weltweit rund 1900 Mitarbeiter, davon 1000 am Hauptsitz der Firmengruppe in Mühldorf am Inn. Weitere Produktionsstandorte befinden sich in Sibiu/Rumänien, Camarillo/USA, Shanghai/China und Tijuana/Mexiko. (sh)

Neue Größe für umspritzten Steckverbinder

Anschlusstechnik

Neue Größe für umspritzten Steckverbinder

24.01.18 - ODU hat sein Medi-Snap-Kunststoff-Portfolio um einen neuen, fertig umspritzten Abreißsteckverbinder der Größe 2 erweitert. Die Systemlösung zeichnet sich laut Hersteller vor allem durch die intuitive Handhabung aus. lesen

Anschlusstechnik für eine intelligente Vernetzung

Steckverbinder und Reihenklemmen

Anschlusstechnik für eine intelligente Vernetzung

04.10.16 - Mit den Industrie-4.0-Konzepten kommen auch Herausforderungen auf die elektrische Verbindungstechnik zu. Wie Hersteller darauf reagieren, zeigen folgende Beispiele. lesen

Optische Steckverbinder für den Einsatz unter extremen Bedingungen

Anschlusstechnik

Optische Steckverbinder für den Einsatz unter extremen Bedingungen

26.02.18 - Sollen hohe Datenraten über eine große Entfernungen übertragen werden, kommen Lichtwellenleiter ins Spiel. Sie sind jedoch sensibel und anfällig gegenüber extremen Umgebungsbedingungen. Harting hat eine Lösung entwickelt, die den Einsatz solcher Lichtwellenleiter in extremen Umgebungen ermöglicht – z.B. im Bergbau. lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45173717 / Elektrotechnik)