Suchen

Fühlhebelmessgeräte Neue Fühlhebelmessgeräte bieten erhöhte Robustheit

Redakteur: Jan Vollmuth

Mitutoyo hat eine neue Generation Fühlhebelmessgeräte vorgestellt. Die neuen Modelle sollen nochmals robuster sein als ihre Vorgänger und sich durch zusätzliche Nutzerfreundlichkeit und Ablesbarkeit auszeichnen. Zur Wahl stehen vier Bauformen.

Firmen zum Thema

Die neuen Fühlhebelmessgeräte von Mitutoyo stehen mit vertikalem, horizontalem, parallelem und horizontal/20° geneigter Skalenausrichtung zur Wahl.
Die neuen Fühlhebelmessgeräte von Mitutoyo stehen mit vertikalem, horizontalem, parallelem und horizontal/20° geneigter Skalenausrichtung zur Wahl.
(Bild: Mitutoyo)

Die Genauigkeits-Spezifikationen der neuen Fühlhebelmessgeräte von Mitutoyo entsprechen laut Hersteller der heute als Standard in Europa gültigen Norm ISO 9493. Das Innenleben sei gänzlich neu konstruiert, was beispielsweise in einer höheren Antastempfindlichkeit und einem minimierten Spiel im Messeinsatz resultieren soll. Das neue Modell hat Mitutoyo zudem mit einem leicht ablesbaren, blendfreien Skalenglas versehen, das obendrein eine schmutzabweisende und kratzfeste Mehrfach-Beschichtung aufweist. Der O-Ring im Gehäuse soll das Eindringen von Staub und Öl verhindern und die Drehbarkeit der Skale sicherstellen.

Einfache und stabile Klemmbefestigung

Die korrekte Fühlhebellänge ist auf der Skale vermerkt, was den den Austausch im Fall eines beschädigten Fühlhebels vereinfachen soll. Für die Toleranzbeurteilung auf einen Blick lassen sich optional Toleranzmarken am Gehäuse befestigen. Die neuen Modelle verfügen über einen 8-mm-Einspannschaft und Schwalbenschwanzführungen für eine laut Hersteller einfache und stabile Klemmbefestigung.

Zur Nutzung für abrasive oder magnetische Materialien hält das Mitutoyo-Portfolio Modelle mit nichtmagnetischem und nichtleitendem Messeinsätzen aus Rubin parat. Edelsteingelagerte Präzisionszahnränder sollen eine geschmeidige und präzise Bewegung und rasches Ansprechen der Mechanik sicherstellen. Darüber hinaus verhindern laut Mitutoyo die neuen mechanischen Komponenten ein Spiel bei der Messeinsatzhalterung.

Korrekt einspannen und ausrichten

Die neuen Fühlhebelmessgeräte von Mitutoyo stehen mit vertikalem, horizontalem, parallelem und horizontal/20° geneigter Skalenausrichtung und mit Ziffernschrittwerten von 0,01 mm, 2 μm und 1 μm zur Wahl. Sie dienen zu Messungen von axialem oder zirkulärem Rundlauf, Geradheit und Parallelität in Messvorrichtungen, auf Granitplatten oder in Rundlaufprüfgeräten. Sie sollen das korrekte Einspannen von Werkstücken in Werkzeugmaschinen und auf Montageplatten sowie das Ausrichten von Achsen zueinander deutlich vereinfachen. (jv)

(ID:44663576)