Hannover Messe 2021 Motorenreihe von Siemens durchgängig in Wirkungsgradklasse IE4

Auf der Digital Enterprise Virtual Experience zur Hannover Messe 2021 präsentiert Siemens die Motorenreihe Simotics SD nun durchgängig in der Wirkungsgradklasse Super Premium Efficiency (IE4).

Firma zum Thema

Simotics SD wird in Super Premium Efficiency (IE4) angeboten.
Simotics SD wird in Super Premium Efficiency (IE4) angeboten.
(Bild: Siemens)

Siemens nutzt die Digital Enterprise Virtual Experience zur Hannover Messe 2021, um die Motorenreihe Simotics SD vorzustellen. Diese wird in der Standardausführung durchgängig in der Wirkungsgradklasse Super Premium Efficiency (IE4) angeboten – über das gesamte Leistungsspektrum von 2,2 kW bis 1.000 kW und für die Polzahlen 2 und 4 sowie ab 75 kW für 6 Pole und ab 55 kW für 8 Pole. Damit übertrifft Simotics SD in IE4 die sogenannte ErP-Richtlinie 2019/1781 (engl. energy-related products) – sowohl die ab Juli 2021 geltende erste Stufe als auch die ab Juli 2023 geltende Steigerung ebendieser. Sie definiert die Ökodesign-Anforderungen an Elektromotoren und Drehzahlregelungen.

Was die neue ErP-Richtlinie beinhaltet

Diese europäische Richtlinie tritt zweistufig in Kraft. Ab Juli 2021 fordert sie die Wirkungsgradklasse Premium Efficiency (IE3) für 2- bis 8-polige Elektromotoren von 0,75 kW bis 1.000 kW. Ab Juli 2023 fordert sie die Wirkungsgradklasse Super Premium Efficiency (IE4) für 2- bis 6-polige Motoren mittlerer Leistung von 75 kW bis 200 kW. Gemäß der Verordnung bietet Siemens die Motorenreihe Simotics SD durchgängig in IE4 für alle betroffenen Motoren an. Darüber hinaus aber auch für Motoren mit einer Leistung bis 1.000 kW sowie für 8-polige Motoren ab 55 kW, die von der zweiten Stufe ab 2023 noch ausgenommen sind.

Durch die hocheffizienten Motoren können die Anwender darüber hinaus Energie sparen, ihre Betriebskosten senken und die CO2-Emissionen reduzieren, wie Siemens in einer Pressemitteilung betont. Eingesetzt werden solche Motoren in der Prozessindustrie typischerweise bei Pumpen, Lüftern, Kompressoren, Extrudern, Mischern, Rührern, Zentrifugen, Walzen oder Wicklern. Dies betrifft vorrangig die Branchen Wasser, Abwasser, Chemie, Öl & Gas, Zement, Papier, Marine und Metallverarbeitung.

Wirkungsgradklassen weiterer Simotics-Motoren

Auch die Motoren der explosionsgeschützten Simotics-XP-Reihe übertreffen die aktuell geforderten Effizienznormen. Sie werden ebenfalls in IE3 und IE4 angeboten. In der Zündschutzart Erhöhte Sicherheit (Ex eb) ist IE3 Standard. Somit werden auch hier die Anforderungen, die 2023 in Kraft treten und Wirkungsgradklasse High Efficiency (IE2) fordern, übertroffen. Ein weiteres Beispiel aus dem Simotics-Portfolio ist der Simotics-Reluktanzmotor. Dieser soll sich durch sehr hohe Wirkungsgrade, vergleichbar mit IE4, auch im Teillastbereich auszeichnen. Im System mit einem Sinamics-Umrichter übertrifft er laut Siemens die Mindestanforderungen der höchsten definierten Systemwirkungsgradklasse IES2.

Hocheffiziente Motorentechnologien können den Energiebedarf der Industrie nachhaltig reduzieren und tragen dazu bei, die weltweiten CO2-Emissionen zu senken. Denn etwa 70 % des Energiebedarfs in der Industrie werden laut dem Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI) von Elektromotoren benötigt.

(ID:47328978)