PLM Modellunterschiede in Catia und JT kontrollieren

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Monika Zwettler

Konstruktionsdaten entwickeln sich in einem globalen Produktentstehungsprozess sukzessive vom ersten Entwurf zu finalen Bauteilen und -gruppen. Innerhalb dieses Gesamtprozesses werden sie oft in anderen Formaten weiterverwendet, dabei können . Doch was hat sich zwischen zwei Revisionen eines Modells geändert? War die Konvertierung exakt? Die Software-Lösung X-Compare von Transcat PLM erkennt Unterschiede zwischen zwei Ständen von Zeichnungen oder 3D-Modellen.

Firma zum Thema

X-Compare vergleicht zwei Stände eines 3D-Modells und stellt die Unterschiede übersichtlich und detailliert gegenüber.
X-Compare vergleicht zwei Stände eines 3D-Modells und stellt die Unterschiede übersichtlich und detailliert gegenüber.
(Bild: Trancat)

Die Software X-Compare von Trancat PLM findet und dokumentiert die Abweichungen in verschiedenen Stadien von Zeichnungen, Bauteilen und Baugruppen innerhalb von Catia oder auch im Vergleich von zwei JT-Modellen miteinander. Darüber hinaus kann auch ein Catia-Modell seinem Pendant in JT gegenübergestellt werden. In jedem Fall werden alle Abweichungen in geometrischen Elementen sowie Änderungen von Attributen, Farben, Sketchen, Bemaßungen oder Toleranzen erkannt und deutlich gekennzeichnet. Der Vergleich wird live in Catia oder automatisiert, z.B. im PDM-System, durchgeführt. Dabei ist die Lösung flexibel einsetzbar – vom reinen Zeichnungs- oder Geometrievergleich bis hin zur Absicherung gegen unerwünschte Änderungen bei Toleranzen.

Prüfung der Qualität der Konvertierung

In vielen Industrien werden 3D-Konstruktionsdaten in Leicht- oder Neutralformate übersetzt und von nachfolgenden Prozessen für Berechnung, Fertigung, Kollisionsuntersuchungen oder zur Archivierung verwendet. Die Qualität der Konvertierung muss dann überprüft werden, wenn die Daten für kritische Prozesse verwendet werden, mitunter ist das sogar eine gesetzliche Anforderung. Transcat PLM hat mit X-Compare im Bereich Automobil bereits den Modellvergleich zwischen Catia und JT realisiert und im Bereich Aerospace den Vergleich von Catia mit SMG-Daten, wie sie in 3D-VIA Composer zum Einsatz kommen.

Sicherheit und Zeitersparnis inklusive

Gegenüber händischen Vergleichen mit größerem Fehlerpotenzial soll der Einsatz der Software für ein Maximum an Sicherheit sorgen. Zusätzlich bewirkt der systematische Abgleich mit eine signifikante Zeiteinsparung, die sich positiv auf das Time-to-market auswirkt. Ein ROI kann somit bereits nach 6 Monaten erreicht werden.

„Auf Basis der Standardsoftware X-Compare haben wir unseren internationalen Kunden auch schon spezifische Lösungen geliefert. Wir freuen uns darauf, X-Compare im globalen Netzwerk aus Kunden und Partnern weiter zu entwickeln“ sagt Gerhard Keller, Managing Director bei Transcat PLM. (mz)

(ID:42765685)