Suchen

Sauggreifer MM Engineering stellt schnellen Differential-Hubsauger vor

Redakteur: Dipl.-Ing. Dorothee Quitter

Den neuen Differential-Hubsauger DHS3040-HS (HS steht für Highspeed) hat MM Engineering speziell für Anwendungen entwickelt, bei denen in automatisierten Maschinen Bauteile mit bis zu 700 g Gewicht feinfühlig und schnell abgehoben werden sollen.

Firmen zum Thema

Differential-Hubsauger DHS3040-HS
Differential-Hubsauger DHS3040-HS
(Bild: MM Engineering)

Das Besondere an diesem Hubsauger ist sein einfaches Funktionsprinzip, das mit nur einer Vakuumleitung für den kompletten Hebe- und Ansaugzyklus auskommt. Nur 0, 15 sec benötigt der Vakuum-Hubzylinder für den maximalen Doppelhub von 40 mm. Das ermöglicht extrem kurze Taktzeiten. Um diese hohe Dynamik auch bei der nach dem Anheben erfolgenden Transportbewegung zu erreichen, haben die Entwickler von MM Engineering das Eigengewicht des Vakuumsaugzylinders auf 131 g minimiert. Nach Einschalten des Vakuums fährt der Kolben aus. Innerhalb seines Hubwegs kehrt der Kolben blitzschnell um, sobald der Saugnapf das Bauteil berührt, ohne dabei das Teil nach unten zu drücken. Daher lässt sich mit dem DHS3040-HS auch eine Karte sanft von einem Kartenhaus abheben. In der Praxis werden vereinzelte, gestapelte Teile daher nicht ungewollt zusammengedrückt.

Für den Maschinenbauer ergeben sich Kosteneinsparungen bei Hard- und Software sowie bei der Energiezuführung, da nur eine Vakuumleitung benötigt wird. Vielseitige Befestigungsmöglichkeiten erleichtern die Montage des Hubsaugers in bestehende Anlagen. Anwendung kann der neue Hubsauger beispielsweise bei der Folien- und Papiervereinzelung in Bogenanlegern, beim Kartonaschen-Handling oder dem Handling von flächigen Werkstücken unterschiedlicher Höhen finden. (qui)

(ID:43627542)