Suchen

Vakuumhebegerät Mit Vakuum schwere Bleche heben

Autor / Redakteur: a0__redakteur / Dipl.-Ing. Dorothee Quitter

J. Schmalz hat eine Beladelösung für Laserschneidanlagen entwickelt, die das Handling von schweren Blechteilen wirtschaftlicher und flexibler macht.

Firmen zum Thema

Mit dem Vakuumhebegerät Vacu-Master Basic lassen sich Bleche ergonomisch, sicher und beschädigungsfrei auf den Maschinentisch legen.
Mit dem Vakuumhebegerät Vacu-Master Basic lassen sich Bleche ergonomisch, sicher und beschädigungsfrei auf den Maschinentisch legen.
(Bild: J. Schmalz)

Für maximale Effizienz und Rationalisierung in der Handhabung von schweren Blechen und Blechteilen hat der Vakuumspezialist J. Schmalz ein wirtschaftliches Handlingpaket für die Laserschneidanlage Tru-Laser 1030 von Trumpf entwickelt. Dieses besteht aus dem Vakuumhebegerät Vacu-Master Basic, einem Aluminiumschwenkkran und einem Kettenzug. Gefragt war eine kompakte und platzsparende Lösung, die exakt auf die Anschluss- und Einbausituation der Tru-Laser 1030 abgestimmt ist.

Die Laserschneidanlage Tru-Laser 1030 wird in den drei Beladeversionen mit fixer Palette, mit ausziehbarer Palette oder mit automatischem Palettenwechselsystem angeboten. Für jede Variante bietet Schmalz ein passendes Handlingpaket. Der Anwender kann zwischen Beladeeinheiten bis 250 kg und bis 500 kg wählen. Bei den Kranauslegern sind Längen von 4.000 mm und 5.000 mm möglich. Mit der Beladeeinheit für maximal 250 kg lassen sich Bleche bis 1.500 mm x 3.000 mm x 6 mm handhaben, mit der Beladeeinheit für maximal 500 kg können Bleche bis 1.500 mm x 3.000 mm x 12 mm bewegt werden.

Bildergalerie

Kompakte Komplettlösung in der Praxis bewährt

Die Firma Hohmann ist mit ihren 16 Mitarbeitern auf die Herstellung von Edelstahlmöbeln und -geräten für die Medizintechnik und für die Gastronomie spezialisiert. Diese bestehen weitgehend aus Edelstahlblechen sowie Stanzteilen, die das Unternehmen selbst fertigt. Die Rohbleche werden mit und ohne Schutzfolie verarbeitet. Um die zunehmende Anzahl an kundenspezifischen Aufträgen zeit- und kosteneffizienter ausführen zu können, entschied sich Hohmann für die automatische Laserschneidanlage von Trumpf. Als der Trumpf-Berater dazu die von Schmalz passend entwickelte Beladelösung empfahl, war man bei Hohmann sofort überzeugt.

(ID:37445580)