DC-Motor

Mit mehr als 500 Mio. Umsatz streicht Maxon den Motor

| Redakteur: Sariana Kunze

Der Verwaltungsratspräsident Karl-Walter Braun (links) und CEO Eugen Elmiger (rechts) der Maxon Gruppe möchten das Unternehmen künftig noch stärker als Spezialist für präzise Antriebssysteme positionieren.
Der Verwaltungsratspräsident Karl-Walter Braun (links) und CEO Eugen Elmiger (rechts) der Maxon Gruppe möchten das Unternehmen künftig noch stärker als Spezialist für präzise Antriebssysteme positionieren. (Bild: Maxon)

Der Schweizer Antriebsspezialist Maxon blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. Mit einem Wachstum von 14,7 Prozent knackte Maxon 2018 erstmals die 500-Mio.-Marke. Zudem streicht das Unternehmen ab 1. Juli 2019 das Wort „Motor“ aus seinem Namen.

Die Maxon Gruppe konnte 2018 ein Umsatzwachstum von 14,7 Prozent auf CHF 526,3 Mio. verzeichnen. Damit setzt Maxon seinen Wachstumskurs der vergangenen vier Jahre fort, in denen ein Plus von 150 Mio. realisiert werden konnte. Zum Wachstum trugen alle globalen Märkte bei. In die Produktionsstandorte in Sachseln, Sexau/D, Veszprém/HUN, Cheonan/Südkorea und Taunton/USA investierte das Unternehmen dabei im vergangenen Jahr aus eigenen Mitteln über CHF 100 Mio. „Jeder zehnte Mitarbeiter arbeitet in der Forschung und Entwicklung. Neben dem Hauptsitz in Sachseln wird an sechs weiteren lokalen Standorten entwickelt: In Deutschland, Frankreich und in den Niederlanden sowie in Korea, China und den USA,“ sagt Karl-Walter Braun, Hauptaktionär des Unternehmens. Zu den bisherigen Produktionsstandorten ist Taunton in der Nähe von Boston/USA dazugekommen, wo die ersten Produktionslinien für Motoren und Getriebe eingerichtet worden sind.

Jede Vertriebsgesellschaft stellte Umsatzrekord aus

In Europa ist Deutschland nach wie vor der größte Absatzmarkt, gefolgt von der Schweiz. Jede Vertriebsgesellschaft im EMEA-Raum (Europa, Naher Osten, Afrika) stellte 2018 einen neuen Umsatzrekord auf. Auch in den USA verzeichnete maxon den bisher höchsten Umsatz. In China ist es gelungen, den Umsatz innerhalb von fünf Jahren zu verdoppeln. Wichtigster Markt für maxon bleibt die Medizintechnik mit rund 42% des Umsatzes, gefolgt von der Industrie-Automation und Robotik (27%), der Mess- und Prüftechnik (7%) sowie der Automobilindustrie (5.3%) und der Luft- und Raumfahrt (5%).

Infografik: Vom Universum zum System

Das Universum von Maxon Motor bestand einst aus Kleinmotoren. Heute zählen neben den DC-Motoren auch Getriebe, Motor Controller, Master Controller und Sensoren zum Komponentenspektrum. Sie bilden die Basis für komplexe Systeme.

Von E-Bike-Prüfstand bis Drohnenantriebssystem

maxon bildet in seinen Unternehmen eine Vielzahl von Lernenden aus. In Zusammenarbeit mit staatlichen Institutionen und der Schweizer Botschaft führt das Unternehmen auch in Süd-Korea ein Betriebslehrlingswesen ein, ebenso in der neuen Fabrik in den USA. „An der Hochschule Luzern haben wir zudem ein eigenes Lab eingerichtet. Dort wird an verschiedenen Themen gearbeitet, zum Beispiel an einem E-Bike-Prüfstand, der zu den besten der Schweiz gehört,“ sagt Eugen Elmiger, CEO der Maxon Gruppe. Auch im EPFL Innovationspark in Lausanne hat Maxon ein Innovation Lab eröffnet, in dem Studenten und Forscher an Entwicklungen arbeiten, Start-ups gründen oder sich mit Antriebstechnik vertraut machen. Darüber hinaus besteht seit vielen Jahren eine enge Zusammenarbeit mit der ETH Zürich in verschiedenen Forschungsprojekten. Eugen Elmiger sagt. „Wir arbeiten momentan unter anderem an sehr effizienten Drohnenantriebssystemen. Gleichzeitig stoßen wir in den E-Mobility-Markt vor, indem wir Know-how für die Systemintegration und für Batterie-Management-Systeme aufbauen.“ Auch der Mars bleibt ein wichtiger Innovationstreiber. In den letzten Monaten haben Maxon Ingenieure mehrere Spezialantriebe entwickelt für die Rover-Missionen der NASA sowie ESA zum Mars im nächsten Jahr.

Kleiner Motor rammt Sonde in Mars-Boden

Insight

Kleiner Motor rammt Sonde in Mars-Boden

04.12.18 - Vor kurzem landete die Insight-Sonde auf dem Mars, die Erkenntnisse zur Entstehung von Felsplaneten liefern soll. Dafür wird u.a. eine Messsonde fünf Meter in den Marsboden gerammt, die mit Motoren von Maxon angetrieben wird. lesen

Maxon erwartet moderates Wachstum für 2019

„Wir werden 2019 weiterhin stark in Forschung und Entwicklung investieren, die Digitalisierung vorantreiben und unsere globale Organisationsstruktur weiterentwickeln,“ sagt Eugen Elmiger. Aufgrund der allgemein unsicheren Wirtschaftsentwicklung geht Maxon von einem moderaten Wachstum von zwei bis drei Prozent für das laufende Geschäftsjahr aus. Der ehemalige Geschäftsleiter und Verwaltungsratspräsident von Maxon Jürgen Mayer ist nach seiner mehr als 50-jährigen Karriere beim Antriebsspezialisten zum Ehrenpräsidenten ernannt worden. Neu in den Verwaltungsrat gewählt worden ist Eugen Elmiger. Er wird als Delegierter des Verwaltungsrates fungieren.

Maxon streicht den Motor

Ab dem 1. Juli 2019 trennt sich Maxon Motor vom Wort „Motor“ und tritt neu unter der Marke „Maxon“ auf. Das Unternehmen wandelt sich einerseits von einem Motoren- und Komponentenhersteller zum Spezialisten für präzise Antriebssysteme mit dem Fokus auf fünf Kernmärkte (Medizintechnik, Aerospace, Industrieautomation, Transportation sowie E-Mobility & Robotik). Andererseits passt Maxon die Unternehmensstruktur an und positioniert sich als starke Gruppe mit globaler Präsenz, die trotzdem auf lokale Bedürfnisse eingeht.

BUCHTIPPDas Buch „Antriebspraxis“ enthält die Gesamtschau der eingesetzten Antriebe mit fester oder variabler Drehzahl, die energiesparend und vernetzt arbeiten. Es erklärt sowohl die Arbeitsweise der Komponenten als auch ihr Zusammenwirken im Antriebssystem bis hin zur Vernetzung in betrieblichen und globalen Netzen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 46002030 / Antriebstechnik)