Suchen

Lineartechnik MiniTec als bester Arbeitgeber ausgezeichnet

| Redakteur: Juliana Pfeiffer

Die MiniTec GmbH & Co. KG hat im Rahmen des Wettbewerbs „Suche Personal – biete Unternehmen" die Auszeichnung als einer der attraktivsten Arbeitgeber in Rheinland-Pfalz erhalten.

Firmen zum Thema

MiniTec wurde als attraktiver Arbeitgeber ausgezeichnet; im Bild: Tom Ankirchner (Leiter Geschäftsbereich Weiterbildung bei IHK Pfalz), Andrea Lauer (Leitung Buchhaltung, Prokuristin und Arbeitnehmervertreterin bei MiniTec), Ulrich Wigand (Geschäftsführer MiniTec), Ministerin Eveline Lemke (v.l.n.r.).
MiniTec wurde als attraktiver Arbeitgeber ausgezeichnet; im Bild: Tom Ankirchner (Leiter Geschäftsbereich Weiterbildung bei IHK Pfalz), Andrea Lauer (Leitung Buchhaltung, Prokuristin und Arbeitnehmervertreterin bei MiniTec), Ulrich Wigand (Geschäftsführer MiniTec), Ministerin Eveline Lemke (v.l.n.r.).
(Bild: MiniTec)

Der Erfolg eines Unternehmens hängt maßgeblich auch von der Qualifikation und Motivation seiner Mitarbeiter ab. Deshalb sind innovative Unternehmen auch immer auf der Suche nach den besten Fachkräften und bemühen sich, diese an sich zu binden. Die MiniTec GmbH & Co. KG aus Schönenberg-Kübelberg gilt in der Westpfalz als attraktiver Arbeitgeber. Der Hersteller von Profil-, Linear- sowie Arbeitsplatzsystemen und Lösungsanbieter für die Fabrikautomatisierung unternimmt als Arbeitgeber seit jeher große Anstrengungen. Hierfür hat Wirtschaftsministerin Eveline Lemke im Rahmen eines Festaktes die Auszeichnung „attraktiver Arbeitgeber Rheinland-Pfalz" an MiniTec verliehen. Das Unternehmen erhielt die Auszeichnung für transparente Karrierechancen, eine wertschätzende Personalpolitik und ihr Engagement in der Kinder- und Jugendarbeit der Gemeinde. Im Vorfeld wurden aus 24 nominierten Unternehmen acht ausgewählt, die besondere Leistungen für die Zufriedenheit ihrer Arbeitnehmer erbringen. Für den Bezirk Pfalz der Industrie-und Handelskammer Rheinland-Pfalz überzeugte MiniTec mit Sitz in Schönenberg-Kübelberg die Jury.

Flache Hierarchien und kreatives Arbeiten

In ihrer Laudatio betonte Ministerin Eveline Lemke die flachen Hierarchien, die kreatives Arbeiten erleichtern und die stets offene Tür der Geschäftsführung. Probleme würden bei MiniTec gemeinsam gelöst, neue Ideen für neue Technologien in Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern entwickelt. Die Förderung der Persönlichkeit der Mitarbeiter steht bei MiniTec im Fokus, so dürfen Auszubildende im ersten Lehrjahr für vier Wochen nach England, wo MiniTec einen weiteren Standort hat. Nach der Ausbildung gibt es gute Aufstiegschancen und es wird auf eine kontinuierliche Weiterbildung gesetzt.

Auch die besondere Wahrnehmung der gesellschaftlichen Verantwortung war für die Jury ein wichtiges Argument für die Auszeichnung des Familienunternehmens als attraktiven Arbeitgeber. MiniTec fördert die musikalische Früherziehung in allen Kindergärten der Ortsgemeinde und sponsert den Jugendsport. Auch über die Landesgrenzen hinaus unterstützt das global agierende Unternehmen die Bildung von Kindern: In Lesoto, Kenia, hat MiniTec eine Schule für Waisenkinder gebaut. (jup)

(ID:43755582)