Suchen

Servoantriebstechnik

Mehr Automatisierung, weniger Verpackung: Servoantriebstechnik synchronisiert Verpackungsmaschine

| Redakteur: Ute Drescher

Der Onlinehandel boomt und damit steigt jährlich auch der Versand von Paketen. Viele sind deutlich größer als die versandten Waren. Daher entwickelte die niederländische Firma Neopost eine Maschine für maßgeschneiderte Verpackungen, die ohne überflüssiges Polstermaterial auskommt. Hierbei setzt der Verpackungsspezialist auf Motion-Control- und Servoantriebstechnik von SEW-Eurodrive.

Firmen zum Thema

(Bild: SEW)

Wer Waren im Internet bestellt, erhält man oft ein Paket, das viel größer ist als das eigentliche Produkt. Meist ist das halbleere Packmittel dann mit Luft- oder Papierpolstern aufgefüllt. Neopost, ein Spezialist für Lösungen im Bereich Postbearbeitung und Transportservices, ließ sich hierfür eine Abhilfe einfallen. Das Unternehmen entwickelte eine vollautomatische Verpackungsmaschine für Pakete bis 15 kg. Sie verwendet für die Waren nur so viel Karton-Umverpackung wie nötig; das Auffüllen mit „Luft“ wird somit überflüssig. Die Vorteile liegen klar auf der Hand: der Versender kann die Varianz der bevorrateten Standardkartons reduzieren, weil die Maschine von Neopost quasi auf Maß arbeitet. Auch die Menge des Füllmaterials lässt sich deutlich reduzieren. Durch die größenoptimierten Umverpackungen können die Transporteure in gleichgroßen Gebinden mehr Waren befördern, ohne dass zusätzliche LKW auf den Straßen benötigt werden.

Mithilfe eines 3D-Scanners berechnet die Verpackungsmaschine das Volumen des späteren Päckchens und das Schnittmuster der Umverpackung. Ein Portalroboter faltet das Paket um die Ware auf; ein Pick-and-Place-Roboter legt die Rechnung bei. Bei diesem neuartigen Verfahren kommt Servoantriebstechnik von SEW-Eurodrive zum Einsatz. Über die Servoumrichter Moviaxis werden mit der Applikation „Fliegende Säge“ die Schnittmesser angesteuert, die „in-line“ aus Endloskartonmaterial die jeweils benötigten Kartons schneiden. SEW-Eurodrive steuert und bewegt auch den gesamten Prozess, die Portalroboter in X-, Y- und Z-Achse zum Aufrichten und Umverpacken der Ware sowie den Transport der Päckchen über die verbindenden Förderbänder. Zum Einsatz kommen hier der Motion Controller Movi-PLC Power, Servogetriebemotoren der Baureihe CMP.. mit Servoplanetengetrieben des Typs PS.F, Servokegelradgetriebe vom Typ BS.F sowie Standard-Kegelradgetriebe. (ud)

SPS IPC Drives 2016, Halle 3, Stand 420

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44335460)