Mobile Gehäuse Maßgeschneiderte Messtechnik-Koffer von Santox

Santox konstruiert und baut individuelle Gehäuselösungen für mobile Messgeräte. Sie müssen robust sein und die Industrie-Designer-Maxime „Form follows Function“ erfüllen. Santox passt sowohl den mechanischen Schutz als auch die EMV/ESD-Sciherheit und ein gegebenenfalls erforderliches Klima-Management für die Elektronik an die jeweilige Anwendung an.

Firmen zum Thema

Beim Test von Prototypen muss das Mess-Equipment schon Mal einen Sturz vom Motorblock oder eine holperige Fahrt im Kofferraum unbeschadet überstehen können.
Beim Test von Prototypen muss das Mess-Equipment schon Mal einen Sturz vom Motorblock oder eine holperige Fahrt im Kofferraum unbeschadet überstehen können.
(Bild: Santox / Mirella Frangella Photography)

Beim Einsatz mobiler Messgeräte kann es gelegentlich recht derb zugehen. Das bedeutet: Die Messtechnik selbst muss stabil und gut durchdacht verankert sein. Aber auch an das sie beherbergende Gehäuse werden hohe Ansprüche in Punkto Stabilität gestellt. Darüber hinaus soll es gefällig aussehen und die Industrie-Designer-Maxime „Form follows Function“ erfüllen.

Beim Test von Prototypen beispielsweise muss das Mess-Equipment schon Mal einen Sturz vom Motorblock oder eine holperige Fahrt im Kofferraum unbeschadet überstehen. Für seine Kunden will Santox diese Anforderungen lösen und modifiziert dazu aus vier Gehäusefamilien die am besten passende. Mechanischer Schutz (IP-Klasse) und EMV/ESD-Sicherheit werden ebenso angepasst, wie das gegebenenfalls erforderliche Klima-Management für die Elektronik. In kürzester Zeit entstehen dann die Konstruktionszeichnung für den Kunden und unmittelbar danach Muster, Vor- und Hauptserie. Darüber hinaus bietet Santox einen lebenslangen Reparatur-Service für alle Koffer- und Ausbauteile. (sh)

(ID:44083991)