Suchen

Hydraulikkomponenten Leistung und Bedienungskomfort von Baggern steigern

Redakteur: Dipl.-Ing. Dorothee Quitter

Rexroth hat einzelne Komponenten der Lastdruckunabhängigen Durchflussverteilung weiterentwickelt, um die Leistungsfähigkeit von Kompaktbaggern zu steigern.

Firmen zum Thema

Rexroth ermöglicht Kompaktbaggern mit optimierten Komponenten zusätzliche Leistung undmehr Komfort bei gleichzeitig reduziertem Verbrauch.
Rexroth ermöglicht Kompaktbaggern mit optimierten Komponenten zusätzliche Leistung undmehr Komfort bei gleichzeitig reduziertem Verbrauch.
(Bild: Bosch Rexroth)

Die Nachfrage nach kleinen und mittelgroßen Baggern ist in den vergangenen Jahren weltweit gestiegen. Gleichzeitig sind die Anforderungen der Kunden deutlich gewachsen. Sie fordern präzise Manövrierbarkeit, flexible Einsatzmöglichkeiten und möglichst geringe Betriebskosten bei optimaler Auslastung der Motorleistung. In Zeiten hoher Energiekosten sind hohe Wirkungsgrade der Hydraulik, gepaart mit langer Lebensdauer und hoher Zuverlässigkeit der Komponenten und Systeme, die Basis für wirtschaftliche Arbeitsmaschinen.

Das neugestaltete LUDV-Durchflussverteilungssystem von Bosch Rexroth verbindet den neuen Steuerblock RS12 mit einer erneuerten Version der bewährten Verstellpumpe A7VO und ermöglicht eine erhebliche Verbesserung der Produktivität von Kompaktbaggern. Gleichzeitig ist die Bedienung einfacher und angenehmer.

Bildergalerie

LUDV-Technologie optimiert Arbeitsabläufe

Mit der LUDV-Technologie ist der einzelnen Achse eine unterschiedliche Geschwindigkeit und Bewegungsrichtung zugeordnet, das optimiert die Arbeitsabläufe. Zudem reduziert der Kreislauf mit nur einer anstatt mehrerer Verstellpumpen die Zahl der Komponenten und so die Herstellkosten. Dies geht nicht auf Kosten der Leistung. Im Gegenteil: Einer der ersten 6,5t-Bagger mit der A7VO-Pumpe erzielte beim Testlauf eine mehr als zehn Prozent höhere Ausgangsleistung als ein vergleichbares Gerät bei einem um acht Prozent reduzierten Kraftstoffverbrauch. Die robuste Axialkolbenpumpe ist für Drücke bis zu 350 bar geeignet. Damit bewältigt der Bagger souverän Arbeitssituationen wie das Ausgraben von Gräben oder Drehungen.

Der neue Steuerblock RS12 trägt ebenfalls zur Leistungssteigerung bei. Die internen Kanäle sind neu konzipiert und somit ist die Wahrscheinlichkeit eines Druckabfalls weiter reduziert. Das auf einem geschlossenen System basierende Vier-Wege-Kontrollsystem kann schneller an die jeweiligen Anforderungen angepasst werden, als dies bei konventionellen Sechs-Wege-Ventilen der Fall ist. Damit verkürzt sich die Entwicklungszeit bei neuen Modellen und die Koordination der einzelnen Komponenten geht deutlich einfacher.

Radialkolbenmotor MCR-X ergänzt LUDV-System

Im Alltag wird bei Kompaktbaggern großer Wert auf extrem kompakte Dreh- und Fahrwerksantriebe gelegt. Für diesen Bedarf eignet sich besonders der Radialkolbenmotor MCR-X, speziell für die Anforderungen von Kleinbaggern zwischen 3 t und 8 t entwickelt. Ihn zeichnen seine gleichmäßige Laufleistung bei niedrigen Geschwindigkeiten und das geringe Betriebsgeräusch aus. Der MCR-X ist eine optimale Ergänzung zum überarbeiteten LUDV-System von Rexroth und eine besonders attraktive Alternative zu den aktuell auf dem Markt vertretenen Drehwerksantrieben. Abgerundet wird das Produktspektrum von Bosch Rexroth mit speziell entwickelten Bedienhebeln, Griffen und Pedalen, damit die größtmögliche Leistungsausbeute bei Baggern bis zu zwölf Tonnen erzielt werden kann.

Das verbesserte LUDV-System ist ein Beispiel, wie Bosch Rexroth das Ziel umsetzt, Maschinen so zu optimieren, dass sie möglichst produktiv arbeiten und dabei nicht mehr Energie verbrauchen als unbedingt notwendig. Der ganzheitliche Ansatz Rexroth 4EE (Rexroth for Energy Efficiency) hilft Herstellern mit flexiblen Lösungen, sowohl aktuelle Fahrzeugserien zu optimieren als auch neue Modelle so zu konzipieren, dass sie beispielsweise die TIER 4-Norm erfüllen. (qui)

Bauma 2013: Halle A4, Stand 319/314

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:38287390)