Hubsäule Lässt sich kopfüber montieren

Redakteur: Ute Drescher

Mit dem Multilift II safety erweitert RK Rose+Krieger seine Produktfamilie der elektrisch verfahrbaren Hubsäulen um eine fünfte Variante. Die Baureihe zählt zu den Highlights des Produktspektrums, das die Mindener auf der Hannover Messe 2017 wird.

Firmen zum Thema

Die neue Halterung für Tablets erweitert das Zubehörspektrum der RK Monitorhalterung.
Die neue Halterung für Tablets erweitert das Zubehörspektrum der RK Monitorhalterung.
(Bild: RK Rose+Krieger GmbH)

RK Rose+Krieger hat die Hubsäule Multilift II Safety speziell für Überkopfanwendungen in der Medientechnik entwickelt. Hier dient sie unter anderem für die korrekte Positionierung von Beamern oder Monitoren. Die Hubsäule wird in diesem Fall kopfüber an die Decke montiert. Ein eigens entwickeltes internes Sicherheitssystem unterbindet ein unkontrolliertes Herausfahren der Hubsäule.

Bestehende Produktbaureihen ergänzt

  • Mit der stabförmigen Ausführung des Schwerlast-Elektrozylinders SLZ 63 komplettiert das Unternehmen die SLZ-Baureihe. Die Variante, bei der der Motor nicht parallel sondern in Verlängerung des Zylinders angebaut ist, ist wahlweise mit Kugelgewindetrieb oder Trapezgewindespindel lieferbar.
  • Die Halterung für Tablets erweitert das Zubehörspektrum für die RK Monitorhalterung. Dazu zählen außerdem verschiedene Wandhalterungen, ein Kugelgelenk für die flexible Positionierung leichter Bildschirme sowie ein Tragarmsystem und eine Tastaturablage.
  • Das Kabelkanal-Profil KK-40x20 wurde aufgrund zahlreicher Kundennachfragen ins Portfolio aufgenommen. Die kleinste Bauform der Kabelkanalprofile rundet das Produktprogramm nach unten hin ab.
  • Darüber hinaus präsentiert RK Rose + Krieger sein Produktportfolio an Linear-, Verbindungs- und Profil-Montage-Technik und die Neuentwicklungen der jüngeren Vergangenheit – darunter auch die RK Monoline.

(ud)

Hannover Messe 2017: Halle 16, Stand E18

(ID:44609114)