Suchen

Hydraulikleitungen

Konfektionierte hydraulische Rohr- und Schlauchleitungen vom Rohrverschraubungshersteller

| Redakteur: M.A. Bernhard Richter

Mit der neuen Rohrbiegemaschine, einer Sägeanlage, einem 3-D-Messgerät, einer Induktionslötanlage kann Rohrverschraubungshersteller Voss jetzt Rohr- und Schlauchleitungen als Komplettlösung liefern. Somit geht das Unternehmen den nächsten Schritt hin zum Systemanbieter.

Firmen zum Thema

Um die Rohrleitungen entsprechend bearbeiten zu können, investierte Voss Fluid in eine dritte Rohrbiegemaschine.
Um die Rohrleitungen entsprechend bearbeiten zu können, investierte Voss Fluid in eine dritte Rohrbiegemaschine.
(Bild: Voss Fluid)

Als Hersteller qualitativ-hochwertiger Rohrverschraubungen hat sich Voss Fluid längst einen Namen gemacht; im Sortiment fehlten jedoch noch einbaufertige Hydraulikleitungen, sprich komplette Rohrleitungen mit den passenden Anschlusskomponenten, sowie Schlauchleitungen mit den dazugehörigen Schlaucharmaturen. Doch diese Komplettlösungen wurden von Kunden zunehmend gewünscht, um sämtliche Komponenten in gewohnter Voss-Qualität aus einer Hand erhalten zu können. Im Zuge seiner Entwicklung hin zum umfassenden Systemanbieter hat Voss daher spürbar in den Ausbau seines Maschinenparks investiert: insgesamt rund eine Million Euro. Neben der klassischen hydraulischen Verbindungstechnik bietet Voss somit auch maßgeschneiderte Rohr-Schlauch-Kombinationen an. Alle metallischen Komponenten sind standardmäßig mit Vosscoat, einer eigens entwickelten Zink-Nickel-Beschichtung, versehen. Dies macht sie besonders korrosionsbeständig und widerstandsfähig.

3-D-Analyse schließt Fehlermessungen aus

Um die Rohrleitungen entsprechend bearbeiten zu können, wurden eine dritte Rohrbiegemaschine und eine Sägeanlage gekauft. Zusätzlich ermöglicht ein neues 3-D-Messgerät die maschinelle Vermessung der gebogenen Rohrleitungen. Fehlerhafte Messungen können so nahezu ausgeschlossen werden. Mithilfe modernster Kameratechnik fotografiert die Maschine alle Rohre aus verschiedenen Perspektiven. Die daraus gewonnenen Daten ermöglichen es Voss, auf den Mikrometer genau Korrekturen vorzunehmen. Voss kann folglich dick- und dünnwandige Hydraulikleitungen mit bis zu 6 m Länge und einem Außendurchmesser von bis zu 60 mm exakt nach Kundenwunsch fertigen.

Höhere Automatisierung im Qualitätsmanagement

Darüber hinaus investierte Voss in eine Laseranlage (zur Beschriftung bzw. Kennzeichnung der Rohre), in ein Orbitalschweißgerät, eine Induktionslötanlage und eine Umformmaschine mit 18 t Druckkraft. Die Induktionslötanlage stellt sicher, dass die Bauteile ohne zusätzliches Flussmittel verlötet werden müssen. Eine aufwändige Reinigung nach dem Verbindungsprozess entfällt somit. Mit diesen Investitionen strebt Voss eine höhere Automatisierung im Qualitätsmanagement an, um Standards zu erreichen, wie sie normalerweise nur im Automotive-Sektor erzielt werden.

Alexander-Peter Schmidt, Leiter „Einbaufertige Leitungssysteme“ bei Voss Fluid, erklärt: „Der große Vorteil für unsere Kunden liegt darin, dass wir nun Rohr-Schlauch-Kombinationen in extrem schlanken und damit effizienteren Arbeitsschritten herstellen können. Wir sind beispielsweise in der Lage, Schlauchleitungen mit geraden Rohren zu verbinden und anschließend zu biegen. Da bereits gebogene Teile schwieriger zu handeln sind als gerade Komponenten, gewinnen wir mit unserer Methode Zeit, was wir als enormen Preisvorteil an unsere Kunden weitergeben können.“

Dank der neuartigen Umformanlage kann Voss Schlauchkonturen an- bzw. umformen. Da dieser Prozess komplett am einzelnen Bauteil geschieht und ein einzelnes Bauteil stets dichter ist als Verbindungen von mehreren Elementen, entsteht eine höhere Leckagesicherheit.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45320540)