Berechnungs-Software

Kinematik von leistungsverzweigten Getrieben berechnen

| Redakteur: Juliana Pfeiffer

Die Kinematik von leistungsverzweigten Getrieben, die immer häufiger im Industriebereich eingesetzt werden, kann in KISSsys (Modul SYS) über eine Systemfunktion deutlich einfacher modelliert werden.
Bildergalerie: 1 Bild
Die Kinematik von leistungsverzweigten Getrieben, die immer häufiger im Industriebereich eingesetzt werden, kann in KISSsys (Modul SYS) über eine Systemfunktion deutlich einfacher modelliert werden. (Bild: Kisssoft)

Kisssoft bietet mit dem Modul Sys innerhalb seiner Berechnungssoftware Kisssys die Möglichkeit, die Kinematik von leistungsverzweigten Getrieben über eine Systemfunktion deutlich einfacher zu modellieren.

Die einzige Vorgabe die für die Modellierung benötigt wird, ist der Anteil der Leistung, welche über die verschiedenen Pfade übertragen werden soll. Die Software berechnet die Drehmomente für jeden Antriebsstrang automatisch. Die Lastkollektivberechnung kann über die entsprechende Vorlage mit allen bestehenden Systemberechnungen kombiniert werden: Wirkungsgradberechnung, Modalanalyse oder unter Berücksichtigung der Gehäusesteifigkeit. Dabei besteht die Möglichkeit, die Resultate für jeden Lastschritt in – vom Nutzer definierte – Ausgabedateien im CSV-Format herauszuschreiben. Für Fahrzeuggetriebe beispielsweise lassen sich so für jeden beliebigen Gang Kennfelder mit drehmoment- und drehzahlabhängigen Resultaten generieren.

Austausch leicht gemacht: Schnittstelle zwischen Kisssys und GEMS Gleason

Berechnungssoftware

Austausch leicht gemacht: Schnittstelle zwischen Kisssys und GEMS Gleason

05.09.18 - Kisssoft hat eine Schnittstelle zwischen Kisssys und GEMS Gleason geschaffen, die es ermöglicht, Verzahnungs- und Getriebedaten der beiden Softwarepakete auszutauschen. lesen

Kisssys-Vertiefungsschulung für Anwender

Vom 19. bis 22. März 2019 bietet Kisssoft seinen Anwendern zusätzlich eine Kisssys-Vertiefungsschulung an ihrem Hauptsitz in Bubikon an. Kisssys hilft bei der Modellierung und Analyse ganzer Getriebegruppen. Auf diese Weise können Anwender die Ergebnisse aller Getriebeelementberechnungen auch bei unterschiedlichen Betriebsbedingungen im Überblick behalten.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45741264 / CAD-Software)