Suchen

Kaltumformen Kaltformteile versus Drehteile

Redakteur: Dipl.-Ing. Dorothee Quitter

Ejot bietet neben Schrauben auch kaltumgeformte Teile aus Stahl oder Aluminium an. Diese Ejoform-Produkte sind immer auf die Anwendung hin konstruierte Lösungen.

Firmen zum Thema

Maßgeschneiderte Ejoform-Produkte, hergestellt durch Mehrstufen-Kaltmassivumformung. Je nach Kundenwunsch lassen sich auch Hinterschnitte oder Kugelgeometrien realisieren.
Maßgeschneiderte Ejoform-Produkte, hergestellt durch Mehrstufen-Kaltmassivumformung. Je nach Kundenwunsch lassen sich auch Hinterschnitte oder Kugelgeometrien realisieren.
(Bild: Ejot)

Die Ejoform-Produkte werden in einem mehrstufigen Kaltumformungsprozess hergestellt. Bei dieser Technologie wird ein Drahtabschnitt über mehrere Umformstufen zu einem komplexen Kaltformteil geformt. Je nach Kundenwunsch lassen sich auch Hinterschnitte oder Kugelgeometrien realisieren. Die mit dieser Technologie verbundenen Optimierungsmöglichkeiten lassen sich am besten an einem Beispiel verdeutlichen (Bild 1).

Bildergalerie

Das Kaltformteil, hergestellt in einem mehrstufigen Kaltumformungsprozess, ermöglicht gegenüber einem Drehteil die Einsparung von ca. 25 % Material. Darüber hinaus ergeben sich mit der Ejot-Lösung weitere anwendungstechnische Vorteile. So kann diese aufgrund des integrierten Außensechskants gegenüber dem Schlitzantrieb des Drehteils wesentlich höhere Anziehdrehmomente übertragen. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, das Kaltformteil mit jeder Art von Gewinde (hier: Delta PT) zu versehen, um allen denkbaren Anforderungen und Einschraubmaterialien zu entsprechen.

Die wirtschaftlichen Vorteile in der Verwendung von Ejoform-Produkten liegen im Fertigungsverfahren begründet. Die zunächst relativ hohen Anlaufkosten, ausgelöst durch die Werkzeugkosten, amortisieren sich aufgrund der hohen Effizienz und Wirtschaftlichkeit des Ejoform-Produktionsverfahrens ab einer bestimmten Menge, die je nach Produkt variiert. So ergibt sich aufgrund der hohen Stückleistungen der Umformmaschinen im Vergleich zu Dreh- und Fräsbearbeitungen eine signifikante Verbesserung der Kostenstruktur für den Kunden, die umso deutlicher zutage tritt, je größer die ausgebrachte Menge ist (Bild 2). Darüber hinaus sind auch im Materialbereich – je nach Produktausführung – Kosteneinsparungen von bis zu 80 % realistisch.

Die exakt gefertigten Ejoform-Produkte lassen sich durch verschiedene Verfahren ergänzen, verfeinern und veredeln. Um z.B. Bohrungen, Einstiche oder außergewöhnliche Konturen zu realisieren, können Teile mit komplexer Geometrie spanend nachbearbeitet werden. Auch Innengewinde, welche angepasst an die jeweilige Anforderung durch Formen oder Schneiden hergestellt werden, lassen sich umsetzen. Je nach Einsatzfall bietet Ejot dem Kunden mit dieser Technologie damit immer eine auf die individuelle Anwendung abgestimmte, maßgeschneiderte Lösung. (qui)

Das könnte Sie auch interessieren:

(ID:45148486)