Antriebskette Intelligentes System überwacht Kettenlängung im Betrieb

Iwis hat ein Überwachungssystem zur Messung von Kettenlängung entwickelt. Das patentierte System mit der Bezeichnung CCM (Chain Condition Monitoring) misst die Verschleißlängung von Ketten im Einsatz und warnt das Instandhaltungspersonal rechtzeitig, wenn die Kette ausgetauscht werden muss.

Firmen zum Thema

Das CCM-System stellt Verschleiß in einem Kettenbetrieb fest und informiert das Instandhaltungspersonal, wann und wo Gegenmaßnahmen getroffen werden müssen.
Das CCM-System stellt Verschleiß in einem Kettenbetrieb fest und informiert das Instandhaltungspersonal, wann und wo Gegenmaßnahmen getroffen werden müssen.
(Bild: Iwis)

Das Kettenlängung-Überwachungssystem CCM von Iwis kann schnell und einfach in zahlreiche Kettenanwendungen integriert werden. Ein nachträglicher Einbau in bestehende Maschinen und Anlagen ist ohne Einsatz von Sonderanbauteilen an den Ketten möglich. Das Gerät stellt Verschleiß in einem Kettenbetrieb fest und informiert das Instandhaltungspersonal, wann und wo Gegenmaßnahmen getroffen werden müssen. Mit Hilfe von LED wird sowohl der Betriebszustand als auch der Verschleißstatus angezeigt. Die Messergebnisse können via USB auf den Rechner übertragen und in einem speziellen Interface dargestellt werden. Da es sich um eine kontaktlose Messung handelt, finden die Messungen ohne direkten Eingriff in den Kettenantrieb statt. Zusätzliche Umlenkrollen oder Stützen sind nicht erforderlich.

Produktionsausfälle vermeiden

„Der größte Kundennutzen unseres neuen CCM-Systems ist, dass das Instandhaltungspersonal rechtzeitig reagieren kann“, erklärt Florian Madlener. Der Diplom-Ingenieur ist im Bereich Konstruktion und Entwicklung bei Iwis tätig und war an der Entwicklung des Systems maßgeblich beteiligt. „Keine langen Stillstandzeiten von Anlagen und Maschinen, keine Gefährdung von zugesagten Lieferzeiten, keine Unterbrechung der Logistikkette – all dies hilft, finanzielle Verluste durch Produktionsausfälle zu vermeiden. Darüber hinaus dient das System auch der permanenten Überwachung von hochpräzisen Kettenanwendungen.“

Das CCM-System kann unabhängig von der Geschwindigkeit der Kette verwendet werden. Mögliche Kettengeschwindigkeiten reichen, je nach angewendeter Kettengröße, von 0,02 m/s bis über 15 m/s. Das Gerät verfügt über die Schutzart IP67 und kann unter normalen industriellen Umgebungsbedingungen und bei Temperaturen von 0 bis 60 °C eingesetzt werden. Die individuelle Kalibrierung des CCM-Systems auf die jeweilige Kettengröße erfolgt durch Iwis bei der Auslieferung. (sh)

(ID:43163868)