Suchen

Kameras Industrietaugliche Streaming-Kameras

| Redakteur: Jan Vollmuth

Die neuen Streaming-Kameras Pico Cam und Midi Cam von Sick ermöglichen eine kontinuierliche Datenaufzeichnung, externe Bildverarbeitung am PC, vielseitige Bildgenerierungsmöglichkeiten sowie 2D-Bilddatenausgabe. In Verbindung entstehen indiviBildverarbeitungs-Lösungen.

Firmen zum Thema

(Bild: Sick AG)

Als Single- oder Multi-Kamera-Applikationen zur automatisierten Bildverarbeitungsanwendung können Pico Cam und Midi Cam in Kombination mit der Sensor Integration Machine SIM4000 in Industrien wie Automotive und Robotik, Logistik, Elektronik, Solar, Nahrungsmittel und Getränke zur Qualitätsinspektion, Rückverfolgbarkeit und Objekterkennung eingesetzt werden, in Kombination mit Bildverarbeitungssystemen von Drittanbietern zudem für automatisierte Bildverarbeitungsanwendungen.

Digitale Kameras mit GigE-Schnittstelle

Die Streaming-Kamera-Familie Pico Cam ist geeignet für Applikationen mit beengten Platzverhältnissen. Für den Einsatz im industriellen Umfeld verfügt die Pico Cam über eine verschraubbare RJ45-GigE-Schnittstelle – dem Standard für industrielle Bildverarbeitung – sowie industrietaugliche Steckverbinder für Spannungsversorgung und Triggersignale. Alternativ ist der Betrieb über Power over Ethernet (PoE) mit einer bis zu 100 m langen Leitung möglich.

Die Pico Cam ist mit 1, 2 oder 4 Megapixeln Auflösung als Farb-, Monochrom- und optional als NIR-Variante erhältlich. CMOS-Bildsensoren nutzen Global-Shutter-Technologie und erlauben multiple Bildausschnitte (AOI). Im internen 60-MByte-Speicher werden Bildaufnahme und -übertragung entkoppelt und damit Multikamera-Anwendungen unterstützt.

Fot für den Einsatz in rauen Industrieumgebungen

Die Streaming-Kamera-Familie Midi Cam mit Schutzart IP 67 ist geeignet für den Einsatz in rauen Industrieumgebungen. Dafür verfügt die Midi Cam über eine M12-GigE-Schnittstelle – dem Standard für industrielle Bildverarbeitung – sowie industrietaugliche M12-Anschlüsse für Spannungsversorgung und Triggersignale. Alternativ ist der Betrieb über Power over Ethernet (PoE) mit einer bis zu 100 m langen Leitung möglich.

Die Midi Cam ist mit 1 oder 2 Megapixeln Auflösung als Farb-, Monochrom- und optional als NIR-Variante erhältlich. CMOS-Bildsensoren nutzen Global-Shutter-Technologie und erlauben multiple Bildausschnitte (AOI). Im internen 60-MByte-Speicher werden Bildaufnahme und -übertragung entkoppelt und damit Multikamera-Anwendungen unterstützt. (jv)

(ID:44515747)