Suchen

Simulationssoftware Homeoffice wegen Corona: FVA-Workbench jetzt kostenfrei nutzen

| Redakteur: Stefanie Michel

Wie die FVA GmbH mitteilte, wird sie ihre Simulationssoftware FVA-Workbench aufgrund der Corona-Krise für die nächsten zwei Monate kostenfrei zur Verfügung stellen.

Firmen zum Thema

Die FVA GmbH stellt interessierten Ingenieuren und Konstrukteuren ihre FVA-Workbench für bis zu zwei Monaten kostenfrei zur Verfügung.
Die FVA GmbH stellt interessierten Ingenieuren und Konstrukteuren ihre FVA-Workbench für bis zu zwei Monaten kostenfrei zur Verfügung.
(Bild: FVA)

Viele Ingenieure und Konstrukteure arbeiten aufgrund der derzeitigen Ausgangsbeschränkungen wegen des Corona-Virus im Homeoffice. In dieser ungewohnten Situation will auch die FVA ihren Beitrag leisten, dass möglichst viele diese Zeit als Chance nutzen: Sie sollen nach Lösungen suchen können, die sich positiv auf unsere Wirtschaft auswirken. Deshalb bietet die FVA nun die Möglichkeit an, mehrere Lizenzen der FVA-Workbench mit vollem Funktionsumfang für bis zu zwei Monate kostenlos zu nutzen. Mit dieser Software ist eine detaillierte Entwicklung ganzer Getriebesysteme und einzelner Antriebselemente möglich.

Weitere Informationen zur FVA-Workbench

Nach zwei Monaten läuft die Lizenz einfach aus; der User erhält lediglich eine Meldung, dass sie nicht mehr gültig ist. Es muss also nicht aktiv gekündigt werden. Die Softwarelizenzen sind schnell installiert und lassen sich auf Homeoffice-Rechnern einsetzen. Die kostenlosen Lizenzen sind über lizenz@fva-service.de erhältlich.

Dieser Beitrag erschien ursprünglich auf unserem Partnerportal Maschinenmarkt.de.

(ID:46479127)