Produktionsleiter Forum 2021 Holen Sie das Maximum aus Ihrer Produktion!

Redakteur: Jan Vollmuth

Um die gesamte Prozesskette zu optimieren, müssen Sie Ihre Produktion nicht generalüberholen. Bereits mit kleinen Schritten sparen Sie Kosten und Zeit und bleiben auch in Krisenzeiten wettbewerbsfähig. Sichern Sie sich Ihr kostenloses Ticket für das Produktionsleiter Forum am 29. September!

Firmen zum Thema

Erfahren Sie auf dem Produktionsleiter Forum welche Potentiale zur Kostenreduzierung und Effizienzsteigerung auch in Ihrer Produktion schlummern.
Erfahren Sie auf dem Produktionsleiter Forum welche Potentiale zur Kostenreduzierung und Effizienzsteigerung auch in Ihrer Produktion schlummern.
(Bild: ©Blue Planet Studio - stock.adobe.com)

Während die Big Player sich bereits in der Cloud wohlfühlen und mit Künstlicher Intelligenz alles aus Ihrer Produktion holen, steht der Großteil des Mittelstands noch am Anfang. Oft unsicher, womit man wohl anfangen könnte und was überhaupt zum eigenen Unternehmen passt. Die Auswahl ist riesig, der Struggle ebenfalls. Antworten auf Ihre Fragen finden Sie auf dem Produktionsleiter Forum 2021, das der MM MaschinenMarkt am 29. September in Würzburg veranstaltet.

Herausforderung Digitalisierung

Darunter auch Antworten auf die Frage: Warum es denn so schwierig ist, Technologien wie Cloud, KI, IoT beziehungsweise Digitalisierung effektiv und als Selbstverständlichkeit in der Fertigung einzusetzen, gibt Ihnen unser Keynote-Redner Plamen Kiradjiev von der IBM Deutschland GmbH in seinem Vortrag Cloudifizierung der Fertigung. Profitieren Sie gegenseitig vom gemeinsamen Erfahrungsaustausch!

Es folgt Prof. Dr. Dominik Merli von der Hochschule Augsburg, der sich im Vortrag Cyber Security für Produktionsanlagen mit den folgenden drei entscheidenden Teilbereichen beschäftigen wird:

  • Transparenz in IT und OT Infrastrukturen,
  • Sichere Industriekomponenten und Maschinen,
  • Faktor Mensch.

Wie Sie mit einer datengetriebenen Fertigung die wichtigsten Unternehmensziele Nachhaltigkeit (CO2-Neutralität), Effizienz (resiliente Lieferketten) und Innovationskraft (Wachstum) erreichen können, erfahren Sie bei Franz E. Gruber von der Forcam GmbH in seinem Vortrag Schnell höhere Wertschöpfung durch Transparenz und Flexibilität in der Produktion.

Digitaler Zwilling und künstliche Intelligenz

Im Anschluss berichten Ihnen Dr. Josip Stjepandic von der Prostep AG und Markus Sommer von der isb GmbH im Vortrag Digitaler Zwilling der Bestandsanlagen mithilfe der künstlichen Intelligenz wie insbesondere Mittelständler die Hindernisse beim Einsatz eines Digitalen Zwillings überwinden können.

Michael Stöger und Dominik Weggler von der Gefasoft GmbH liefern in Ihrem Beitrag Mit dem Digitalen Zwilling die Zukunft simulieren passend zum Vorredner ein Praxisbeispiel, wie der Stahlhersteller CELSA mit dem Digitalen Zwilling die Produktionsplanung optimiert und somit die Effizienz gesteigert hat.

Interesse geweckt? Zum Ende scrollen und Freikarten absahnen!

Dr. Martin Kohl von der Orsoft GmbH zeigt in Konvergenz von Feinplanung und Qualitätsmanagement wie eine Brücke zwischen Qualitätsmanagement und Supply Chain Management geschlagen werden kann und skizziert diese anhand von Anwendungsfällen.

Dipl. Ing. Frank Hebel und Christina Gawlig von der Salmacon UG zeigen im Vortrag Produktionsautomatisierung entlang der Wertschöpfungskette, wie sich Prozessdigitalisierung und Prozesskontrolle entlang der kompletten Wertschöpfungskette realisieren lassen.

Mit Digitalisierung zum Unternehmenserfolg

Von der Universität Stuttgart wird Prof. Dr.-Ing. H.- Christian Möhring in seinem Vortrag Digitale Prozessüberwachung zur Leistungssteigerung Strategien und Methoden zur Überwachung der Wechselwirkungen von Werkzeug und Werkstück in der Bearbeitung näher beleuchten.

Nach der Mittagspause erwartet Sie Lukas Eich von der TU Hamburg mit seinem Vortrag Zusammenhang zwischen Produktionsstrategie und Unternehmenserfolg im Bereich der Lohnfertigung. Im Rahmen seiner Master-Arbeit hat Herr Eich mit Unterstützung der Institute für Unternehmertum sowie Produktionsmanagement und -technik der TU Hamburg den Zusammenhang zwischen Produktionsstrategie und Unternehmenserfolg im Bereich der Lohnfertigung von Werkstücken durch Zerspanungstechnik erstmalig systematisch untersucht. Aus den Erkenntnissen ergab sich für alle Unternehmen ein erheblicher Nutzen, worauf im Vortrag eingegangen wird.

Produktivität steigern

Im Anschluss hält Dr. Dirk Lange von der Marposs Monitoring Solutions GmbH den Vortrag Digitale Prozessüberwachung in der Zerspanung. Neben bereits verfügbaren praxistauglichen Überwachungssystemlösungen soll ein Ausblick auf zukünftige Potenziale zur Optimierung und Qualitätsregelung gegeben werden.

Im Vortrag Produktivitätssteigerung durch Digitalisierung und Automatisierung des Werkzeugmanagements gibt Dietmar Bohn von TDM Systems einen praxisnahen Überblick, wie Fertigungsunternehmen ihre Produktivität kontinuierlich verbessern können. Wie? Indem sie ihren Werkzeugmanagementprozess über die Bereiche Planung, Logistik, Werkzeugmontage und Werkstattmanagement optimieren.

Willkommen beim Speed Geeking

Es folgt eine Runde Speed Geeking! Was das ist? Alle Teilnehmer haben eine Stunde lang die Möglichkeit, 10 Minuten einem Minivortrag zu lauschen, sich interaktiv zu beteiligen, um dann direkt zum nächsten 10-Minuten-Vortrag zu wechseln! Einige Referenten werden nicht 6 Mal in der Stunde das gleiche erzählen, von daher lohnt es sich auch mal länger als 10 Minuten dabei zu bleiben. Bislang mit dabei sind:

Stefan Nitsche von Hainbuch zeigt Ihnen, wie Sie Ihre Maschinen in Sekunden mit unterschiedlichen Spannmittellösungen optimal für das nächste Werkstück rüsten.

Klaus Volland von Inex Werkzeugmaschinen GmbH erzählt über die Veränderung von Jobs, Aufgaben und Prozessen in der Produktion durch die Digitalisierung und welche kreativen Lösungen es dafür gibt.

Dr. Konrad Schaefer von der VTU Group GmbH zeigt auf, wie sich Veränderungen im Produktionsbetrieb erfolgreich umsetzen lassen.

Dipl.-Ing. Markus Günther von der Inform GmbH zeigt, wie sich mit der Software Felios mit begrenzten Kapazitäten planen und eine realistische Planung erlauben lässt.

Marcel Haltiner von der Vischer & Bolli Automation GmbH zeigt anhand eines Praxisbeispiels, wie mit einer modularen Roboterzelle vollautomatisch die Vorrichtungen mit Werkstücken an der Maschine ein- und ausgewechselt werden.

Franz Klaiber von der Soflex Fertigungssteuerungs-GmbH stellt den Soflex-Leitrechner vor, eine Alternative zu den spezifischen Lösungen von Maschinenherstellern und Automationslieferanten für die Organisation und Steuerung der automatisierten Fertigungsanlagen.

Roman Kalocsay von der Innoclamp GmbH zeigt Ihnen anschaulich vor Ort, wie sich mit einer flexiblen Spannlösung komplexe Bauteile schnell und sicher spannen lassen.

Im Anschluss an das Speed Geeking wird Prof. Dr. Constantin May von der Hochschule Ansbach in seinem Vortrag Karakuri – der neue Trend zu Low Cost Automation aufzeigen, wie Karakuri dabei hilft, aktuelle Herausforderungen im Produktionsmanagement zu meistern.

Klaus Volland von der Inex Werkzeugmaschinen GmbH zeigt in seinem Vortrag Mit Cobots berechenbarer produzieren, wie sich Cobot-Applikationen projektieren und umsetzen lassen.

Die Veranstaltung abrunden wird Viktorijo Malisa von der Auva mit seinem Vortrag Arbeitssicherheit in der Smart Factory. Im Spannungsfeld zwischen Safety und Security, Einfachheit und Komplexität, Datenqualität und Produktqualität muss die Smart Factory vollständige Arbeitssicherheit dynamisch und kontinuierlich erfüllen. Durch die Integration geeigneter Präventionsmaßnahmen für kollaborative Arbeitsplätze und entsprechender Schutzmaßnahmen für komplexe Maschinen kann die Arbeitssicherheit in der Smart Factory gewährleistet werden.

Freikarten für das Produktionsleiter Forum 2021

Unter den ersten zehn Interessenten, die mir an victoria.sonnenberg@vogel.de kurz schreiben, warum Sie teilnehmen möchten, verschenke ich jeweils 1 Ticket im Wert von 595 Euro! Viel Glück!

(ID:47608135)