Elektromotor Höchste Effizienzklasse IE4 für Simotics-Standardmotoren

Siemens bietet jetzt Simotics-Niederspannungsmotoren in Asynchrontechnik in der höchsten definierten Motoreffizienzklasse. Damit lassen sich hohe Energieeinsparungen erzielen und Betriebskosten entsprechend reduzieren.

Anbieter zum Thema

Die Simotics-Standardmotoren der Reihen Simotics GP und Simotics SD sind in der höchsten definierten Motoreffizienzlasse IE4 erhältlich. Sie ermöglichen eine hohe Energieeinsparungen, insbesondere bei Pumpen, Lüftern und Kompressoren-Anwendungen.
Die Simotics-Standardmotoren der Reihen Simotics GP und Simotics SD sind in der höchsten definierten Motoreffizienzlasse IE4 erhältlich. Sie ermöglichen eine hohe Energieeinsparungen, insbesondere bei Pumpen, Lüftern und Kompressoren-Anwendungen.
(Bild: Siemens)

Siemens ergänzt das Simotics-Portfolio durch Netzmotoren der Super Premium Efficiency Klasse IE4. Die IE4-Motoren der Reihen Simotics GP und Simotics SD zeichnen sich im Vergleich zu IE1-Motoren durch einen bis zu 14 % höheren Wirkungsgrad sowie niedrigere Verluste aus. Damit ermöglichen sie besonders hohe Energieeinsparungen und entsprechend reduzierte Betriebskosten.

In der Niederspannungs-Motorenreihe 1LE1 stehen nun hocheffiziente IE4-Motoren sowohl mit Aluminiumgehäuse (Simotics General Purpose) im Bereich 2,2 bis 18 kW als auch mit Graugussgehäuse (Simotics Severe Duty) im Bereich 2,2 bis 200 kW in zwei- und vierpoliger Ausführung zur Verfügung. Die vorhandenen Reihen werden damit konsequent weitergeführt, so dass Anlagenbetreiber weiterhin die optimal zur jeweiligen Anwendung passende Gehäuseausführung wählen können.

Austausch leicht möglich

Die Motoren können direkt am Netz oder auch am Umrichter betrieben werden, was ebenfalls zu mehr Flexibilität, unter anderem bei Retrofit-Projekten, führt. Da die Normleistungs- und Achshöhenzuordnung auch bei den IE4-Motoren bestehen bleibt, lassen sich die Motoren einfach austauschen.

Die Simotics-Motoren eigenen sich für den Einsatz in allen industriellen Branchen, insbesondere Chemie, Öl und Gas, Wasser und Abwasser, Bergbau, Heizung, Klima und Lüftung. Dort ist die Asynchrontechnik eine zuverlässige Technologie für Pumpen, Lüfter, Kompressoren-Anwendungen. Während die General-Purpose-Motoren unter allgemeinen Umgebungsbedingungen Anwendung finden, erfüllen die Severe-Duty-Motoren mit robustem Graugussgehäuse auch die hohen Anforderungen in der Papier- und Druckindustrie sowie der chemischen und petrochemischen Industrie. (sh)

SPS IPC Drives 2014: Halle 11, Stand 100

(ID:43003651)