Suchen

Linearführung Hepco Motion Führungssystem für das Beckhoff XTS

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Sandra Häuslein

Vom 21. bis 24. Juni 2016 präsentiert Hepco Motion sein Produktsortiment im Bereich der linearen Bewegungstechnik auf der Automatica in München. Die Produktpalette reicht von linearer und umlaufender Bewegung über Schwerlastführungen bis hin zu XYZ-Systemen. Neu ist ein Führungssystem für das Beckhoff XTS.

Firmen zum Thema

Hepco Motion präsentiert auf der Automatica u. a. sein Führungssystem für das Beckhoff XTS (o. re.), die „PRT2“- und „1-Trak“-Führungssysteme (u. re. und li.) sowie SL2-Linearführungen aus Edelstahl (o. li.).
Hepco Motion präsentiert auf der Automatica u. a. sein Führungssystem für das Beckhoff XTS (o. re.), die „PRT2“- und „1-Trak“-Führungssysteme (u. re. und li.) sowie SL2-Linearführungen aus Edelstahl (o. li.).
(Bild: Hepco Motion)

Hepco Motion zeigt auf der Automatica unter anderem das neue „Hepco Motion Führungssystem für das Beckhoff XTS“ (Extended Transport System). Hepcos „PRT2“- und „1-Trak“-Führungssysteme sollen zusammen mit Beckhoffs XTS linearem Transportsystem eine robuste und hochproduktive Lösung bieten für anspruchsvollere XTS-Anwendungen mit besonders komplexen Bewegungsprofilen und hohen Anforderungen an die Langlebigkeit. Die Herstellungsprozesse in vielen Fertigungsstätten sollen so optimiert werden können. Eine Demonstrationseinheit auf dem Stand zeigt Besuchern das neue System in Aktion.

Eigenentwicklung V-Führungstechnologie

Zudem präsentiert Hepco das Kernprodukt des Unternehmens: das „GV3“-Linearsystem mit V-Führungen. GV3 arbeitet selbst in rauen Umgebungen zuverlässig und wird häufig in der Lebensmittelindustrie eingesetzt. Das Unternehmen entwickelte das V-Führungssystem, das heute weltweit zur Kontrolle linearer, umlaufender und kontinuierlicher Bewegungen eingesetzt wird.

Vom Ovalsystem bis zum zweidimensionalen Schienensystem

Ein weiteres ausgestelltes Produkt ist das „DTS2“-angetriebene Ovalsystem – für Anwendungen mit hoher Positioniergenauigkeit und anspruchsvollem Arbeitszyklus. Besucher können auch das „1-Trak“-System begutachten, das Designern bei der Entwicklung zweidimensionaler Schienensysteme große Freiheit lassen soll. Es soll sich ideal bei begrenzten Platzverhältnissen eignen, da platzsparende Kurven mit engem Radius möglich sind und das System passend zu bereits bestehenden Maschinen maßangefertigt werden kann.

Auch Hepcos „HDR“-Hochleistungsringe für Anwendungen mit hohen Lasten sind Teil der Ausstellung. (sh)

Automatica 2016: Halle A6, Stand 521

(ID:44058690)