Verschlusslösungen Griffe schützen Schaltschränke vor Vandalismus

Von Jan Vollmuth

Die Verschlusslösungen von Dirak verschließen Schaltschränke im Außenbereich sicher und mindern witterungs- und vandalismusbedingte Schäden.

Firmen zum Thema

Die RC2-Griffe von Dirak eignen sich unter anderem dazu, Schaltschränke im Bereich der Telekommunikation sicher zu verschließen.
Die RC2-Griffe von Dirak eignen sich unter anderem dazu, Schaltschränke im Bereich der Telekommunikation sicher zu verschließen.
(DIRAK GmbH)

Wichtige Knotenpunkte des Glasfasernetzes, aber zum Beispiel auch Ladestationen für E-Autos, Geräte zur Geschwindigkeitskontrolle, allgemein als Radarfallen bekannt, oder Paketboxen, befinden sich größtenteils im öffentlich zugänglichen Außenbereich und sind nicht nur Witterungseinflüssen, sondern auch Vandalismus ausgesetzt. Um die für die Infrastruktur so wichtigen Gehäuse vor Schäden dieser Art zu schützen, sollten die Schaltschränke sicher verschlossen werden. Hierzu hat das Unternehmen Dirak Griffe entwickelt, die der Widerstandsklasse RC2 analog der DIN1630 entsprechen.

Keine Chance für Gelegenheitstäter

Der Schwenkhebel 2-104 ist ein Allrounder im Außenbereich. Eine Falle schützt den Schwenkhebel vor Aufbruch.
Der Schwenkhebel 2-104 ist ein Allrounder im Außenbereich. Eine Falle schützt den Schwenkhebel vor Aufbruch.
(DIRAK GmbH)

Unterschiedliche Anwendungen erfordern unterschiedliche Eigenschaften des RC2-Griffs. Der Schwenkhebel 2-104 ist ein Allrounder im Außenbereich. Achim Lange, Key Account Manager bei Dirak: „Eine Falle sichert den Schwenkhebel gegen Aufbruch. Außerdem ist der Griff oben angeschrägt, sodass er keine Kletterhilfe darstellt. Das Gehäuse wird so vor Gelegenheitstäterinnen und -tätern geschützt.“

Auch dieser Griff verfügt über eine UV-beständige Pulverbeschichtung, hier im Standard-Grauton der Schaltschränke. So ist er witterungsbeständig und fügt sich optisch in den Schrank ein. Darüber hinaus lässt sich der Griff problemlos in alle gängigen Systeme einsetzen, da er so konzipiert ist, dass er in die standardisierte symmetrische Einbauöffnung Vierkant 46 passt.

Griff ummantelt Zylinder vollständig

In einer Partnerschaft mit ILOQ hat Dirak einen RC2-Griff für den iLOQ-S50-Halbzylinder entwickelt, sich einfach über eine Smartphone-App öffnen lässt.
In einer Partnerschaft mit ILOQ hat Dirak einen RC2-Griff für den iLOQ-S50-Halbzylinder entwickelt, sich einfach über eine Smartphone-App öffnen lässt.
(DIRAK GmbH)

In einer Partnerschaft mit iLOQ hat Dirak einen RC2-Griff für den iLOQ-S50-Halbzylinder entwickelt, der sich so für ein mobiles Zugangsmanagement per NFC eignet. Der Griff kann Vandalismusschäden durch Gelegenheitstäterinnen und -täter mithilfe einer Falle im Gehäuse abwehren.

Eine weitere Besonderheit liegt darin, dass der Zylinder sich einfach über eine Smartphone-App öffnen lässt, in der aus der Ferne jederzeit die Berechtigung erteilt werden kann. Zusätzlich wird der Zylinder über das Handy mit Strom versorgt, sodass auf umweltschädliche Batterien verzichtet werden kann.

Dirak hat den Schwenkhebel als Sonderlösung so angepasst, dass der Griff den iLOQ-Zylinder vollständig ummantelt. So kann der Zylinder nicht als Tritt oder ähnliches missbraucht werden. Die UV-beständige Pulverbeschichtung schützt den Griff zudem vor Witterungseinflüssen. Dank all dieser Eigenschaften ist der Zylinder im Außeneinsatz in dieser Kombination deutlich langlebiger als andere Produkte, bei denen der Zylinder meist weniger durch den Griff geschützt ist.

Doppelzylinder für doppelte Zugriffe

Bei Schaltschränken zu denen mehrere Personengruppen, z.B. zwei unterschiedliche Dienstleister, Zugriff benötigen, eignen sich die Doppelzylinder-Schwenkhebel 2-126 mit herausschwenkbarem Betätigungshebel. Da zwei unterschiedliche Profil-Halbzylinder mit Längen von 40 mm und/oder 45 mm für wechselseitige Schließungen eingesetzt werden können, sind zwei getrennte Zugriffe mithilfe von zwei verschiedenen Schlüsseln möglich. Dank des integrierten Aufsägeschutzes wird im Vergleich zu den beiden zuvor genannten Griffen ein noch höherer Schutz gewährleistet, der über die Resistance Class 2 (RC2) hinausgeht.

T-Griff für flache Anwendungen

Der T-Griff 3-145 liegt besonders flach auf und kann nicht als Kletterhilfe benutzt werden.
Der T-Griff 3-145 liegt besonders flach auf und kann nicht als Kletterhilfe benutzt werden.
(DIRAK GmbH)

Soll der Verschluss besonders flach am Schaltschrank aufliegen, eignet sich der T-Griff 3-145. Indem das Distanzstück des Griffs sowohl vor als auch hinter die Tür gesetzt werden kann, sind zwei Einbautiefen von 15 oder 30 mm möglich. Folglich ist er flacher als ein herkömmlicher Schwenkhebel und ist auf den ersten Blick kaum zu erkennen. Erst beim Betätigen des Griffs wird er sichtbarer. „Während des Aufschließens springt der Griff um 90° nach vorne und lässt sich anschließend um 135° drehen, um die Tür zu öffnen“, sagt Achim Lange. Pfeile auf dem Griff markieren diese eindeutige Handhabung.

Durch die flache Bauweise kann der T-Griff nicht als Kletterhilfe genutzt werden. Der Zylinder ist zudem gegen Durchschlagen gesichert. Darüber hinaus verfügt der T-Griff über einen separaten Schließmittelträger, der sich mit Eurozylindern, KABA-Zylindern und Vorhangschlössern kombinieren lässt. „Dadurch kann der Schwenkhebel an die Anforderungen und Gegebenheiten der jeweiligen Kundenanwendung angepasst werden“, so Achim Lange. Sollte sich aufgrund des Kälteunterschieds zwischen Innen und Außen Feuchtigkeit im Schrank bilden, kann diese über einen Kondenswasserablauf abfließen.

Bildergalerie

Neben Anwendungen in der Infrastruktur des Glasfasernetzes bietet der T-Griff vielfältige Einsatzmöglichkeiten und wird zum Beispiel bei Gasabsperrventilen bei Schaltschränken für Pipelines oder zum Verschließen von Radarsäulen verwendet.

In Zutrittskontrollsysteme einbinden

Auch für smarte Anwendungen hat Dirak einen passenden Schwenkhebel mit RC2-Schutz entwickelt: Der Griff MLE1102 entspricht im Hinblick auf die Oberflächenbeschaffenheit dem Schwenkhebel 2-104. Darüber hinaus lässt er sich über eine Software in Zutrittskontrollsysteme einbinden und steuern.

Achim Länge resümiert: „Welcher Griff der Richtige ist, hängt immer von der Anwendung des Kunden ab. Im Hinblick auf die Farbe können wir die Griffe individuell pulvern und sie so an das Design des Schaltschrankes anpassen.“ (jv)

(ID:47837825)