Suchen

Oberflächenbeschichten

Glänzende Kunststoff-Oberflächen ohne den Einsatz von Chrom

| Redakteur: Dorothee Quitter

WB coatings ist es gelungen, eine Alternative zu klassischen Chromoberflächen zu entwickeln: Ein Trio aus Grundierung, Basis- und Klarlack bietet sowohl silberweiße als auch farbige Gestaltungsmöglichkeiten für Kunststoffoberflächen.

Firmen zum Thema

Chrom-Lack Applikationsmuster
Chrom-Lack Applikationsmuster
(Bild: WB Coatings)

Das neue Beschichtungsverfahren löst die herkömmliche Bedampfung von Kunststoffoberflächen mit Aluminium oder Chrom ab. Die Verarbeitungsergebnisse kommen Chromoberflächen optisch sehr nahe. Umfangreiche Tests – unter anderem hinsichtlich Kratzfestigkeit, Speichel- und Schweißechtheit, Chemikalien- und Cremebeständigkeit – sind laut Hersteller durchweg positiv. Auch die einfache Verarbeitung von Grundierung (WB Chrome Star Primer), Basislack (WB Chrome Star Base) und Klarlack (WB Chrome Star Topcoat) soll geldwerte Vorteile gegenüber bislang aufwändigen Bedampfungsverfahren bieten: Denn die drei jeweils aufeinander abgestimmten Zweikomponentensysteme werden mit handelsüblichen Sprühsystemen appliziert. Ein lasierender Zusatzlack ermöglicht farbige Oberflächengestaltungen mit ebenfalls brillanten Effekten. So lässt sich beispielsweise auch der gerade bei Designobjekten häufig verwendete Schwarzchrom täuschend echt nachahmen. (qui)

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44865105)