Robotik Gerald Vogt zum CEO der Stäubli Group ernannt

Redakteur: Juliana Pfeiffer

Stäubli hat Gerald Vogt zum Vorsitzenden der Konzernleitung benannt. Vogt folgt damit auf Rolf Strebel, der in den Ruhestand geht.

Firmen zum Thema

Gerald Vogt, bisher verantwortlich für das weltweite Geschäft im Bereich Robotics, über-nimmt am 01. Januar 2021 den Vorsitz der Konzernleitung von Rolf Strebel, der in Ruhestand geht.
Gerald Vogt, bisher verantwortlich für das weltweite Geschäft im Bereich Robotics, über-nimmt am 01. Januar 2021 den Vorsitz der Konzernleitung von Rolf Strebel, der in Ruhestand geht.
(Bild: Stäubli)

Gerald Vogt, bisher verantwortlich für das weltweite Geschäft im Bereich Robotics, hat am 01. Januar 2021 den Vorsitz der Konzernleitung bei Stäubli übernommen. Er folgt damit auf Rolf Strebel, der in Ruhestand geht.

Der deutsch-französische Diplom-Ingenieur und Betriebswirt verantwortet seit Mitte 2016 als Group Division Manager das weltweite Robotics-Geschäft und ist bereits Mitglied der Konzernleitung.

Im Sinne eines reibungslosen Übergangs und als Vorbereitung auf die zukünftigen Aufgaben als CEO nominierte der Stäubli Verwaltungsrat Gerald Vogt bereits Anfang 2020 zum designierten Nachfolger von Rolf Strebel. Seitdem begleitet Gerald Vogt den derzeitigen CEO und verantwortet parallel die Einführung und Umsetzung der neuen Geschäftsstrategie für Stäubli bis 2030.

Christophe Coulongeat übernimmt Robotics Sparte

Die weltweite Verantwortung für die Robotics Sparte übernimmt zum 01. Januar 2021 Christophe Coulongeat.

Christophe Coulongeat übernimmt die Verantwortung für die Robotics Sparte.
Christophe Coulongeat übernimmt die Verantwortung für die Robotics Sparte.
(Bild: Stäubli)

Der französische Manager ist seit 2018 Deputy Division Manager im Bereich Robotics und sammelte zuvor umfassende Erfahrungen in Frankreich, Österreich, den Vereinigten Arabischen Emiraten und der Schweiz in der Verpackungs- und Automationsbranche.

(ID:47068813)