Wellgetriebe Für jede Achse das passende Getriebe

Mit den Wellgetrieben der Marke Ovalo hat Nabtesco sein Portfolio für die Robotik erweitert. Sie sind extrem kompakt und absolut spielfrei mit hoher Wiederholgenauigkeit.

Firmen zum Thema

Für die höheren Drehmomente kommen Zykloidgetriebe zum Einsatz, für den unteren Drehmomentbereich eignen sich die Ovalo-Wellgetriebe.
Für die höheren Drehmomente kommen Zykloidgetriebe zum Einsatz, für den unteren Drehmomentbereich eignen sich die Ovalo-Wellgetriebe.
(Bild: Nabtesco)

Die eierlegende Wollmilchsau – also die eine Technologie, die alle Anwendungen, Anforderungen und benötigten Eigenschaften abdeckt – gehört ins Reich der Fabelwesen. Dennoch kann Nabtesco für seine Kunden im Bereich der Robotergetriebe nahezu alle Anforderungen erfüllen – dafür sorgen ein breites Produktportfolio und individuell konzipierte Antriebslösungen.

Aufgrund der zykloiden Bauweise sind die Getriebe belastbar und kompakt und weisen ein hohes Maß an Präzision und Dynamik auf. Die Kraftübertragung über Kurvenscheiben und Rollen ist ausschlaggebend für einen hohen Wirkungsgrad, eine enorme Schockbelastbarkeit, genauer gesagt bis zu 500 % des Nenndrehmoments, sowie ein minimales Spiel über die gesamte Lebensdauer – Hystereseverlust von 0,5 arcmin bis max. 1 arcmin.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Kleine, spielfreie Präzisionsgetriebe

Einziger Wermutstropfen: die Größe. „Wenn es um extrem kleine Modelle geht, stoßen wir unweigerlich an physikalische Grenzen“, erklärt Daniel Obladen, Head of Sales General Industries bei der Nabtesco Precision Europe GmbH, und erläutert: „Unsere Zykloidgetriebe sind zwar ultrakompakt und verfügen über eine unglaublich hohe Leistungsdichte, doch die zykloide Konstruktion lässt sich nicht unbegrenzt verkleinern.“ Um der steigenden Nachfrage nach kleinen Präzisionsgetrieben trotzdem optimal gerecht werden zu können, hat sich Nabtesco kurzerhand Verstärkung ins Boot geholt und sein Portfolio an Robotergetrieben um Wellgetriebe der Marke Ovalo erweitert.

Die Ovalo-Getriebe zeichnen sich dem Unternehmen zufolge durch absolute Spielfreiheit, hohe Wiederholgenauigkeit sowie eine hohe Drehmomentkapazität bei kleinen Abmessungen und geringem Gewicht aus.

Wellgetriebe individuell ausgelegt

Ovalos Markenzeichen sind individuell ausgelegte Getriebe. Alle Wellgetriebe werden exakt nach Kundenwunsch entwickelt und das Design den Anforderungen entsprechend gestaltet: sei es eine andere Baugröße, mehr Performance oder individuelle Schnittstellen. Die Antriebslösungen entstehen in enger Zusammenarbeit mit dem Kunden. Das Motto: Nicht die Applikation wird dem Getriebe angepasst, sondern das Getriebe den Anforderungen. In der Robotik ist das ein neuer Ansatz, bisher dominieren bei Wellgetrieben Katalogware und Baugrößen-Denken den Markt. „Wellgetriebe werden vor allem in den Handachsen von 6-Achs-Robotern sowie in den populären Cobots eingesetzt. Doch bisher mussten Roboterbauer hier immer Kompromisse eingehen und ihr Design auf das Katalogprodukt abstimmen“, verdeutlicht Daniel Obladen.

Während Zykloidgetriebe aufgrund ihrer guten Steifigkeit vor allem bei höheren Drehmomenten zum Einsatz kommen, sind die Ovalo-Getriebe im unteren Drehmomentbereich zuhause. Damit ist Nabtesco jetzt in der Lage, sämtliche Roboterachsen und Anwendungen in der Robotik abzudecken – von besonders klein und leicht, ausgesprochen kraftvoll, extrem schnell bis hin zu sehr flexibel.

Buchtipp

Das Buch Industrieroboter ist ein Handbuch für KMU mit Tipps und Tricks zum Thema Robotereinsatz. Es werden die wichtigsten Grundlagen der Robotertechnik vermittelt und Methoden erläutert, wie bewertet werden kann, ob sich ein Produkt oder Prozess durch Robotereinsatz automatisieren lässt.

Alle Roboterachsen aus einer Hand

Mit einem Marktanteil von 60 % in der Robotik sind die Getriebespezialisten von Nabtesco bei den namhaften Roboterherstellern bereits bekannt. Mit der Portfolio-Erweiterung möchte das Unternehmen nun ein noch umfangreicheres Sortiment anbieten. Da Anwender somit nur noch einen Ansprechpartner für alle Getriebe haben, lassen sich auch Auslegungsprozesse optimieren und Entwicklungszyklen beschleunigen. Eine durchgehende Getriebestrategie sowie optimal aufeinander abgestimmte Systeme sind das Ziel.

(ID:47118414)