Maschinensicherheit

Fünf neue Produkte für die Maschinensicherheit

| Redakteur: Jan Vollmuth

Wird auf der SPS 2018 in Nürnberg vorgestellt werden: der Sicherheits-Verriegelungsschalter mit Zuhaltung SLC (Safety Lock) von Bernstein.
Wird auf der SPS 2018 in Nürnberg vorgestellt werden: der Sicherheits-Verriegelungsschalter mit Zuhaltung SLC (Safety Lock) von Bernstein. (Bild: Bernstein AG)

Ein Sicherheits-Verriegelungsschalter mit Zuhaltung, aktive Verteiler mit integriertem AS-i-Chip, Servo-Antriebssysteme mit Extended-Safety-Integrated-Funktionen sowie eine Security Bridge und neue flexibel anpassbare Sicherheitslichtvorhänge zählen zu den aktuellen Produktvorstellungen aus dem Bereich Safety.

Der neue mechanische Sicherheits-Verriegelungsschalter mit Zuhaltung SLC (Safety Lock) von Bernstein bewirkt, dass Schutzgitter, Schutztüren und andere Abdeckungen geschlossen bleiben, solange ein gefährlicher Zustand besteht. Der SLC wird auf der SPS 2018 in Nürnberg vorgestellt werden. Mechanisch beanspruchte Bestandteile wie der drehbare Kopf sind aus Metall gefertigt, was den SLC robust und langlebig macht. Leicht und funktionell zeigt sich das Gehäuse aus Kunststoff. Der integrierte M12-Steckverbinder ermöglicht die einfache Anbindung an eine Maschine. Besonders geeignet sieht Bernsteinen den neuen SLC für Anwendungen, bei denen Sicherheitsschalter für die Maschinensicherheit eingesetzt werden, z.B. in Verpackungsmaschinen und -anlagen, Holzbearbeitungsmaschinen, Dreh- und Fräsmaschinen, Lebensmittelmaschinen oder Spritzgussmaschinen.

Aktive Verteiler für Türzuhaltungen von Schmersal und Pilz

Die drei aktiven Verteiler AS-i Safety – hier für die Türzuhaltungen von Pilz Psenslock und Psencode – verfügen jeweils über einen zweikanaligen sicheren Eingang, einen digitalen Eingang sowie einen digitalen Ausgang.
Die drei aktiven Verteiler AS-i Safety – hier für die Türzuhaltungen von Pilz Psenslock und Psencode – verfügen jeweils über einen zweikanaligen sicheren Eingang, einen digitalen Eingang sowie einen digitalen Ausgang. (Bild: Bihl+Wiedemann)

Ob ein Sensor, Schalter oder Taster eine AS-i Schnittstelle hat oder nicht, wird für den AS-Interface-Anwender nebensächlich: Die aktiven Verteiler mit integriertem AS-i-Chip von Bihl+Wiedemann eröffnen ihm alle Freiheiten bei der Konzeption seiner Anlage. Neu im Sortiment sind drei aktive Verteiler für AS-i-Safety-Anwendungen. Sie sind je nach Modell geeignet für den Anschluss von Türzuhaltungen der Anbieter Schmersal und Pilz an AS-i. Die aktiven Verteiler AS-i Safety verfügen jeweils über einen zweikanaligen sicheren Eingang, einen digitalen Eingang sowie einen digitalen Ausgang. Ein- und Ausgänge werden dabei aus AUX (24-V-Hilfsenergie) versorgt

Servoantriebssystem um Extended-Safety-Integrated-Funktionen erweitert

Siemens erweitert das Servoantriebssystem Sinamcis S210 um die Extended Safety Integrated-Funktionen.
Siemens erweitert das Servoantriebssystem Sinamcis S210 um die Extended Safety Integrated-Funktionen. (Bild: www.siemens.com/press)

Siemens erweitert das Servoantriebssystem Sinamics S210 um die ExtendedSafety-Integrated-Funktionen. Zu den vorhandenen Basic-Funktionen wie Safe Torque Off (STO), Safe Stop 1 (SS1) und Safe Brake Control (SBC) kommen mit der Firmware Version V5.1 SP1 die Extended Funktionen hinzu: Safe Stop 2 (SS2), Safe Operating Stop (SOS), Safely-Limited Speed (SLS), Safe Speed Monitor (SSM), Safe Direction (SDI) und Safe Brake Test (SBT). Damit ist eine umfangreiche Absicherung der Maschinenfunktion möglich. Die Geber der Simotics S-1FK2-Motoren Sie unterstützen die neu hinzugekommenen Extended-Safety-Funktionen und verfügen nun über eine Geberauflösung von 22 Bit. Die Motoren mit den neuen Gebern sind ersatzteilkompatibel zu den Vorgängermodellen. Anwendungsschwerpunkte sind insbesondere Maschinen für Verpackung, Handling wie beispielsweise Pick & Place, Holz- und Keramikverarbeitung sowie Digitaldruck.

Steuerungen vor Manipulation und unbefugtem Zugriff schützen

Die Pilz Security Bridge wird innerhalb eines Firmennetzwerks eingesetzt und verhindert unerlaubten Zugriff auf Steuerungen.
Die Pilz Security Bridge wird innerhalb eines Firmennetzwerks eingesetzt und verhindert unerlaubten Zugriff auf Steuerungen. (Bild: Pilz GmbH & Co. KG)

Die Pilz Security Bridge schützt die konfigurierbaren, sicheren Kleinsteuerungen Pnozmulti und das Automatisierungssystem PSS 4000 vor netzwerkbasierten Angriffen und vor unautorisiertem Zugriff. Maschinen und Anlagen sind somit nicht nur safe, sondern auch secure, was die Sicherheit der Mitarbeiter gewährleistet und die Verfügbarkeit von Maschinen erhöht, wie das Unternehmen betont. Mit der Security Bridge erweitert Pilz sein Produktspektrum um den Bereich Industrial Security. Das Produkt schützt die Verbindungen zwischen den Programmier- bzw. Konfigurationstools und den Hardware-Steuerungen vor Manipulationen, indem sie beispielsweise unerlaubte Veränderungen am Automatisierungsprojekt aufdeckt. Die Security Bridge fungiert dabei wie eine Firewall. Awendungsspezifische Voreinstellungen nach dem Plug-and-Play-Prinzip sollen die Inbetriebnahme vereinfachen. Anwender profitieren neben der Security auch von einer höheren Verfügbarkeit der Anlage, da nur notwendige Daten (autorisierte Konfiguration und Prozessdaten) übertragen werden.

Sicherheitslichtvorhang als Sender oder Empfänger einsetzbar

RS Components (RS) erweitert sein Sortiment um Allen-Bradley-Sicherheitslichtvorhänge der neuen Reihe Guard Shield 450L POC.
RS Components (RS) erweitert sein Sortiment um Allen-Bradley-Sicherheitslichtvorhänge der neuen Reihe Guard Shield 450L POC. (Bild: Allen Bradley)

RS Components erweitert sein Sortiment um Allen-Bradley-Sicherheitslichtvorhänge der neuen Reihe Guard Shield 450L POC. Die neue Serie wird von Rockwell Automation hergestellt und soll durch eine innovative und patentierte Transceiver-Technologie die Sicherheit erhöhen und gleichzeitig die Produktivität steigern. Die Serie 450L bietet POC (Point of Operation Control)-Modelle, die für den Schutz von Fingern, Händen und Armen entwickelt wurden. Sie sind so konstruiert, dass sie nahe der potentiellen Gefährdung platziert werden können. Bei den Sicherheitslichtvorhängen der Serie Guard Shield 450L kann jeder Transceiver als Sender oder Empfänger verwendet werden. Dieser Ansatz garantiere eine flexible und kostengünstige Sicherheitslösung sowie einen stark reduzierten Lagerbestand, so der Hersteller. Die gewünschten Funktionen werden durch den Einsatz verschiedener Plug-Ins eingerichtet: Aille fünf-Pin-Plug-Ins widmen sich der grundlegenden Ein/Aus-Funktionalität, acht weitere Pin-Plug-Ins ermöglichen den manuellen und automatischen Neustart mit externer Geräteüberwachung. (jv)

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45488754 / Safety)