Messe Formnext findet nur virtuell statt

Redakteur: Katharina Juschkat

Aufgrund der anhaltenden Pandemie findet die Formnext doch nicht als hybride Messe statt, wie zunächst geplant. Dafür startet sie als rein virtuelle Veranstaltung ab dem 10. November.

Firmen zum Thema

Wie so viele Messen wird auch die Formnext dieses Jahr nur virtuelle stattfinden können.
Wie so viele Messen wird auch die Formnext dieses Jahr nur virtuelle stattfinden können.
(Bild: Mesago / Mathias Kutt)

Zunächst war die Formnext, Fachmesse für additive Fertigung, als hybride Messe geplant. Das sagt der Veranstalter jetzt ab: Die Formnext findet rein virtuell statt, eine Veranstaltung vor Ort wird es nicht geben.

Grund ist die anhaltende Covid-19-Pandemie und die damit einhergehenden Reisebeschränkungen, die kürzlich erneut verschärft wurden. Die seit einiger Zeit wieder steigenden Infektionszahlen sorgen bei Ausstellern wie Besuchern für Unsicherheit, so die Begründung.

Formnext Connect als virtuelle Messe

Als Ersatzveranstaltung findet die Formnext nun unter dem Namen Formnext Connect als rein virtuelle Veranstaltung statt. Ab dem 10. November sollen den virtuellen Besuchern viele Angebote präsentiert werden. Dazu zählen:

  • Ausstellerpräsentationen zu Produkten, inklusive einer Chatfunktion
  • Intelligentes Matchmaking mit allen Teilnehmern, unterstützt durch Künstliche Intelligenz
  • Live-Streamings und On-Demand Übertragungen des Rahmenprogramms und von Webinaren
  • Terminvergabe für Online-Meetings mit den Ausstellern

Weitere Informationen sollen in Kürze folgen.

(ID:46840271)